Den Toten zum Gedenken, den Lebenden zur Mahnung

12. Juni 2019

Die Teilnehmer am Kriegsgräbereinsatz im belgischen Lommel. Die aktiven Soldaten wurden dieses Jahr auch wieder durch Reservisten unterstützt, die ihre Freizeit opferten, um dieses Zeichen für den Frieden zu setzen.

Soldaten des Panzerbataillon 203 aus Augustdorf unterstützen vom 03.06. – 14.06.2019 bei der Reinigung und Pflege von Kriegsgräbern im belgischen Lommel.

Am 06.06.2019 wurde in der Normandie der Festakt zur Landung der Alliierten vor 75 Jahren gefeiert, zeitgleich waren Soldaten des Panzerbataillons 203 aus Augustdorf auf dem belgischen Kriegsgräberfriedhof in Lommel und haben dort mit der Reinigung und Pflege von alten Kriegsgräbern ihren Anteil an der Völkerverständigung geleistet.
Diese Soldaten sind 2 Wochen damit beschäftigt die rund 40.000 Gräber von deutschen Soldaten zu pflegen, Bäume auf dem Gelände zu fällen sowie das Gelände selber durch Mäh- und Pflegearbeiten zu erhalten.

Der Anblick der vielen Gräber gefallener Soldaten machte den Soldaten der Bundeswehr erneut deutlich wie wichtig es ist, dass sie, notfalls mit Gewalt, den Frieden auf der Welt erhalten. Stabsfeldwebel Hans Sperzel formulierte die Gedanken der Beteiligten am treffendsten: „Seien wir wachsam und schützen wir das höchste Gut, das wir haben, den Frieden.“ 

Diese Aktion wird jedoch nicht die letzte sein, mit der die Bundeswehr den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge unterstützt. Im November werden wieder Straßensammlungen stattfinden, um die Arbeit des Volksbundes zu unterstützen und auch in Zukunft auf die Opfer von Kriegen aufmerksam zu machen.

 

Text: Hauptmann Alexander Kraut
Foto: Stabsfeldwebel Hans Sperzel 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel