Nachricht
Fast 20.000 Euro
Dank an fleißige Sammlerinnen und Sammler in Flensburg
27. Januar 2020
  • Schleswig-Holstein

Der Vorstand des Kreisverbandes Flensburg, Frau Heidemarie Winkelmann (Vorsitzende), Herr Uwe Carstensen (stv. Vorsitzender) und Herr Michael Riedel (Geschäftsführer) luden am 23.01.20 die Sammler von Bundeswehr, der Reservistenkameradschaft Flensburg und zivile Sammler zu einem „Dankeschönempfang“ in die Kaserne nach Meierwik ein.

Frau Winkelmann dankte den etwa 30 geladenen Teilnehmern für die aktive und erfolgreiche Unterstützung während der Haus- und Straßensammlung 2019.

„Immer, wenn der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge seine Sammlung durchführt, ist es dunkel und kalt. Dieses Mal war es auch noch nass“, sagte der Standortälteste Flensburg/Glücksburg und Leiter Lehre an der Marineschule Mürwik Fregattenkapitän Kurt Leonards.

Herr Riedel gab dann die einzelnen Sammelergebnisse bekannt und der Standortälteste und Frau Winkelmann überreichten Dankurkunden und kleine Präsente an die Sammler und Organisatoren.

Aus der Marineschule, dem Marineführungsunterstützungszentrum, der Schule Strategische Aufklärung und der Reservistenkameradschaft hatten sich, neben zivilen Sammlern, im November rund 60 Freiwillige aufgemacht, um in Flensburg und Glücksburg für Deutsche Kriegsgräber im Ausland zu sammeln.

Inklusive Spenden kam dabei eine Summe von 19.733 Euro zusammen, etwa 1.000 Euro mehr als im Vorjahr.