Nachricht
Fortbildungsangebote für Lehrkräfte und Multiplikator*innen der politischen Bildung
04. März 2020
  • Thüringen

Das Ende des II. Weltkrieges jährt sich in diesem Jahr zum 75 Mal. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. veranstaltet aus diesem Anlass in Deutschland und Europa eine Reihe von verschiedenen Veranstaltungen. Neben Gedenkveranstaltungen finden u.a. auch Fortbildungen für Lehrkräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der historisch - politischen Bildung statt. 

Fortbildung 1:

Vom 8. August bis 11. August 2020 findet in unserer internationalen Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte (JBS) Golm / Insel Usedom ein deutsch - polnischer Fachkräftesaustausch statt. 

Zum Inhalt:

75 Jahre Kriegsende im Grenzraum – Erinnerungen in Polen und Deutschland

Erinnerung und Erinnerungskultur sind wichtige gesellschaftliche Themen, sowohl in Deutschland als auch in Polen. Der Umgang mit Vergangenheit und die Erinnerung an diese haben Einfluss auf unsere Identität und die Politik unserer Länder. Hierfür zu sensibilisieren und auf die unterschiedlichen Mechanismen, die mit der Vergangenheitsbewältigung verbunden sind, aufmerksam zu machen, ist das Ziel des Fachkräfteaustauschs.

Nähere Informationen inkl. der Ausschreibung und Anmeldung erhalten Sie hier:

Fortbildung 2:

Vom 15. bis 18. Oktober 2020 findet in unserer internationalen Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Ysselsteyn eine Fortbildung statt. 

Zum Inhalt: 

Auf den Spuren des II. Weltkrieges in den Niederlanden

Anlässlich des Endes des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren wollen wir uns bei dieser praxisnahen Fortbildung mit unterschiedlichen friedens- und gedenkstättenpädagogischen Methoden beschäftigen, die die JBS anbietet, um jungen Menschen die Geschichte und Bedeutung dieses Ortes zu vermitteln. Dabei werden Ansätze und Ideen erprobt, wie Kriegsgräberstätten mithilfe selbstbestimmten und forschenden Lernens für Unterricht und Bildungsarbeit zeitgemäß erschlossen werden können. Zudem bietet sich die Gelegenheit zum Austausch mit pädagogischen Fachkräften aus dem gesamten Bundesgebiet.
Eine Exkursion ins Kriegsmuseum Overloon vertieft den regionalgeschichtlichen Bezug und zeigt Möglichkeiten auf, verschiedene authentische Lernorte während einer Gedenkstättenfahrt zielführend zu kombinieren. Schließlich runden Tipps und Hilfestellungen für die Organisation mehrtägiger Schulexkursionen in die Niederlande die Fortbildung ab.

Nähere Informationen inkl. der Ausschreibung und Anmeldung erhalten Sie hier: