Nachricht
Kriegstoter in Lindau gefunden
Skelettteile und Helm bei Bauarbeiten entdeckt
30. Januar 2020
  • Bayern

Am Mittwoch wurden in Lindau (Bodensee) bei Bauarbeiten für einen neuen Bahnhof sterbliche Überreste eines Wehrmachtssoldaten sowie Ausrüstungsgegenstände gefunden. Volksbundmitarbeiter vom Gräberdienst werden in den kommenden Tagen die Fundstelle weiter untersuchen. Zum Kriegsende hin gab es 1945 in Lindau mehrere Tieffliegerangriffe und vereinzelte Kampfhandlungen mit den einrückenden Alliierten. Ob der Todesfall mit diesen Ereignissen zusammenhängt, lässt sich derzeit aber nur vermuten.

Nach der Ausgrabung soll der Gefallene auf einer Kriegsgräberstätte seine letzte Ruhe finden.

Hier ein Link zur Nachricht in der Süddeutschen Zeitung