Frühjahrstreffen des Jugendarbeitskreises Sachsen-Anhalt

Am 29.04.2017 versammelte sich der Jugendarbeitskreis Sachsen-Anhalt in der "Euthanasie"-Gedenkstätte Bernburg zum diesjährigen Frühjahrstreffen.

2. Mai 2017

Von 11:00 bis 16:00 Uhr am 29.04.2017 waren wir zu Gast in der "Euthanasie"-Gedenkstätte Bernburg. Dort wurde unter anderem das JAK-Sprecherteam neu gewählt und die nächsten anstehenden Termine vorgestellt.

Begonnen hat der Tag jedoch mit einer Führung der Gedenkstätte. Auf dem Gelände des heutigen Fachklinikums Bernburg befand sich ab 1940 eine der sechs zentralen „Euthanasie“-Anstalten, in denen Menschen mit Gas getötet wurden. In der kurzen Führung und dem dazugehörigen Vortrag wurden uns die Gräueltaten, die in der „Euthanasie“-Anstalt verübt wurden und deren Hintergründe näher gebracht.

In der „Euthanasie“-Anstalt wurden bis zu ihrer Schließung im Jahr 1943 über 14.000 kranke und behinderte Menschen sowie Häftlinge aus den Konzentrationslagern Buchenwald, Flossenbürg, Groß-Rosen, Neuengamme, Ravensbrück und Sachsenhausen ermordet. Die Führung führte uns dabei auch durch die noch beinahe vollständig erhaltene Gaskammer und endete im Krematorium der Gedenkstätte, in welchem Bilder der Opfer an die Verbrechen erinnern, die in der Anstalt verübt wurden.

Nach einem kleinen Mittagessen, in dem wir die Erfahrungen der Führung haben sacken lassen, führten wir in einem Seminarraum der Gedenkstätte die Wahl des JAK-Sprecherteams für die nächsten 2 Jahre durch. Zum Schluss des Treffens besprachen wir noch bevorstehende Termine des Jugendarbeitskreises und des Volksbundes, wie beispielsweise den "Kirchentag auf dem Weg" in Magdeburg und das diesjährige JAK-Pfingstzelten in Schleswig-Holstein.

Genauere Informationen zur Gedenkstätte Bernburg finden sie hier

Weitere Informationen zum "Kirchentag auf dem Weg" finden sie hier

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel