6. Juni 2013

Vortreffen im Regen

Teilnehmer/innen der Workcamps trafen sich in Halle

Am 25. und 26.05. war es endlich so weit: das Vortreffen der Workcamps fand in Halle statt. Zu Anfang wurden ein paar Kennenlernspiele durchgeführt die dazu anregten sich untereinander auszutauschen. Das Eis schmolz und die Teilnehmer lachten miteinander. Als sich dann die Teilnehmer zu ihren Landesverbänden sortierten, kamen ihre Fragen zu den...

24. Mai 2013

Jubiläums-Pfingstzelten in Lommel

JAKies lernen Teilnehmer der ersten Volksbund-Workcamps kennen

Anlässlich des ersten Workcamps, das 1953 in Lommel stattgefunden hat,  lud der Jugendarbeitskreis Niedersachsen zum Jubiläumspfingstzelten "60 Jahre Jugendarbeit" nach Belgien ein. Nach einer siebenstündigen Autofahrt waren wir erschöpft und hungrig als wir in der Abenddämmerung mit dem Auto in die Einfahrt der JBS Lommel...

23. Mai 2013

Freiwillige/r gesucht!

Friedensarbeit durch Bildung und Begegnung: Dein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim Volksbund

  Wer mit jungen Menschen arbeiten möchte, an Schulprojekten und internationalen Jugendbegegnungen teilhaben möchte, ist bei uns genau richtig! In der Landesgeschäftsstelle des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. steht ab September 2013 wieder ein Platz für eine/n Freiwillige/n im FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) bereit. Die...

1. Mai 2013

JAK Vollversammlung in Flechtingen

Voller Ideen und Motivation starten die JAKies in die Sommermonate

13. April 2013. Flechtingen in Sachsen Anhalt. Was passiert, wenn 12 junge, motivierte und engagierte Menschen sich treffen?! Es wird diskutiert, gelacht, gewählt und gespielt. Die Mitgliederversammlung des Jugendarbeitskreises (JAK) Sachsen-Anhalt war ein voller Erfolg. Nach einem Geburtstags-Kaffeetrinken und einem gegenseitig...

3. April 2013

Vom Umgang mit verunsichernden Orten

Lehrerfortbildung in der JBS Golm

Der späte Wintereinbruch machte die Fahrt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Insel Usedom lag unter einer dicken Schneeschicht begraben, und auch die Kriegsgräberstätte Golm hatte sich in eine weiße Zauberlandschaft verwandelt. Ein „schönes Massengrab“ – das war einer der Ambivalenzen, die in der Lehrerfortbildung „Verunsichernde Orte“ in...

19. März 2013

Gemeinsam erinnern:

Vier junge Volksbundmitglieder nehmen an der Jugendbegegnung des deutschen Bundestages zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus teil

80 Jugendliche aus 9 Ländern – aus Belarus, Deutschland, Frankreich, Österreich, Polen, Russland, der Schweiz, der Ukraine und den USA – folgen im Frühjahr 2013 der Einladung des Deutschen Bundestages nach Kiew und Berlin anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. In ihrer Freizeit engagieren sie sich in Gedenkstätten...

4. Februar 2013

Jugend aktiv gegen Extremismus...

...und für ein demokratisches Gedenken

Was für ein schönes Fest der Demokratie dies sein könnte - wenn der Anlass nicht so besorgniserregend wäre! Denn die Meile der Demokratie in Magdeburg findet deshalb jedes Jahr im Januar statt, damit Neonazis nicht durch die Innenstadt marschieren können. Diese geben vor, an die Bombenopfer der Luftangriffe auf Magdeburg im zweiten Weltkrieg zu...

Vorstand beschließt Grundsätze der Jugendarbeit

Anspruchsvolles Konzept der Jugend- und Schularbeit im Landesverband Sachsen-Anhalt wurde einstimmig angenommen

Der Landesverband Sachsen-Anhalt feiert dieses Jahr sein zwanzigjähriges Bestehen. Fast genauso alt ist die Jugendarbeit die von Magdeburg aus koordiniert wird - bereits Anfang der Neunziger fuhren die ersten Jugendlichen zum Workcamp nach Frankreich. Über die Jahre hat sich die Arbeit weiter intensiviert und professionalisiert. Eine eigene Stelle des Referenten für Jugend- und Schularbeit wurde geschaffen, der Aufgabenbereich wuchs.

Nun hat der Vorstand des Landesverbandes die Arbeit des Jugend- und Schulreferenten auf eine solide Grundlage gestellt und sowohl ambitionierte als auch moderne Leitlinien für die Jugendarbeit verabschiedet.

Leitlinien als PDF

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel