Der Volksbund bedankt sich bei allen SammlerInnen - JAK-Sprecher erhält Spinoza Medaille. (Kopie 1)

Bei einer Veranstaltung im Landtag bedankten sich Landtagspräsident und Landesvorsitzender des Volksbundes in Sachsen-Anhalt Dieter Steinecke bei ehrenamtlichen Spendensammlern und Engagierten.

17. Februar 2016

"Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend. eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit." (Spinoza). Jugendarbeitskreis-Sprecher Martin Neumeister erhielt die Medaille für außerordentliches ehrenamtliches Engagement im Volksbund.

 

Danke sagen!

Landtagspräsident Dieter Steinecke empfängt Sammlerinnen und Sammler der Bundeswehr und der Reservisten im Landtag von Sachsen-Anhalt und dankt für die große Unterstützung für die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. Gemeinsam mit Kommandeur des Landeskommandos Sachsen-Anhalt, Oberst Axel Lautenschläger werden die besten Sammler bei einer Dankveranstaltung im Landtag geehrt.

 

Bei der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes im Jahr 2015 kamen insgesamt 18.605 Euro zusammen, die der Verein für die friedensfördernde Arbeit einsetzen wird. Mit großem Engagement unterstützen dabei die Helfer der Bundeswehr und der Reservisten die jährliche Sammlung. Durch sie wurden allein 10.172 Euro gesammelt. Damit konnte das Ergebnis zum Vorjahr um ca. 2000 Euro gesteigert werden. Dies ist vor dem Hintergrund schwindender Personalstärke in den Bundeswehrstandorten eine bemerkenswerte Leistung. Daher wird auch der Kommandeur des Landeskommandos Sachsen-Anhalt, Oberst Axel Lautenschläger seinen Dank für das freiwillige Engagement der Soldatinnen und Soldaten aussprechen.

 

Um die Arbeit an den Kriegsgräbern und insbesondere die internationale Jugendarbeit zu finanzieren, ist der Volksbund auf Spenden angewiesen. Auch im Jahr 2015 hat der Verein, dank der Spenden, wieder Beachtliches leisten können. Es wurden so zum Beispiel Projekte und internationale Begegnungen in Frankreich und Deutschland durchgeführt.


Die große Aufgabe der Anlegung, Pflege und Erhaltung würdiger Ruhestätten für die Toten der Weltkriege ist längst nicht abgeschlossen. Derzeit betreut der Volksbund die Gräber von über 2,6 Millionen Kriegstoten auf 832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten. Seit nunmehr 25 Jahren nach der friedlichen Revolution in Osteuropa kann der Volksbund seine Arbeit auch in den Staaten des früheren Ostblocks fortsetzen.

Im Rahmen der Dankesveranstaltung wurde Martin Neumeister, Sprecher des Jugendarbeitskreises im Volksbund Sachsen-Anhalt, für sein außerordentliche ehrenamtliches Engagement mit der Spinoza-Medaille ausgezeichnet.
Im Namen des gesamten Landesverband beglückwünschen wir Herrn Neumeister dazu und wünschen ihm noch viel Motivation und Tatendrang bei seinem Einsatz für die Jugendarbeit des Volksbundes in Sachsen-Anhalt.

Fotos von Friedrich Armin Bethke




Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel