Peace by Piece im internationalen Workcamp Magdeburg

Das internationale Workcamp Magdeburg startet morgen. 30 Jugendliche aus der Ukraine, der Türkei, Russland, Belarus, Rumänien, Polen, Italien, UK und Deutschland bauen hier gemeinsam an einem Friedensmonument.

31. Juli 2015

Innerhalb der kommenden zwei Wochen werden 30 internationale Jugendliche eigene Friedenskacheln für das "Peace Monument - Floris Pax" entwerfen.



Im August 2015 werden sich 30 Jugendliche aus Ost- und Westeuropa im Internationalen Camp des Volksbund Sachsen-Anhalt zusammen finden, um ihr eigenes Friedensmonument zu gestalten. Nach der Beschäftigung mit lokalen und regionalen Geschichtsbezügen zum Ersten Weltkrieg, werden die Teilnehmer unter Anleitung des Magdeburger Künstlers Marcus Barwitzki angeregt, ihre persönlichen Gefühle und Gedanken in Ihre kreative Arbeit einfließen zu lassen


Die Ergebnisse dieser kulturellen Auseinandersetzung mit der Erinnerungs- und Gedenkkultur können am 14.August 2015 zwischen 14 und 18 Uhr bei einer Ausstellung in der Geschichtskantine der Zeitreise-Manufaktur begutachtet werden. Die ausgestellten Kunstobjekte werden in das Langzeitprojekte Peace Monument - Floris Pax eingebettet. Dieses soll bis zum Jahr 2018 über 2000 Menschen an der Entstehung eines zentralen Friedensmonuments beteiligen, das Einflüsse verschiedener Regionen, Religionen und Kulturen sowie lokaler Geschichtsbezüge enthalten soll.



Weitere Informationen:
floris-pax.eu
www.volksbund-sachsen-anha<wbr />lt.de
jugend-s-anhalt@volksbund.<wbr />de
Ansprechpartner: Armin Bethke

Die Vernissage wird unterstützt von der Zeitreise-Manufaktur - Agentur für Geschichte und Kult(o)ur udn der Stiftung Jugendarbeit der Stadtsparkasse Magdeburgr

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel