Lehrer-Informationsfahrt zur Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm

Termin: 8.-11. Oktober 2018

20. Juli 2018

Die Auswirkungen von Krieg und Gewaltherrschaft werden auf Kriegsgräberstätten auf besonders eindrückliche Weise gegenwärtig. Denn Kriegsgräberstätten, gerade jene im Inland, sind keine reinen Soldatenfriedhöfe. Auch Zivilisten sind hier begraben, Zwangsarbeiter, KZ-Häftlinge, Bombenopfer, Widerstandskämpfer sowie Ermordete der NS-"Euthanasie". Die individuellen Geschichten von Menschen, die Opfer der Kriege wurden, bieten den Besuchern die Möglichkeit, ein kritisches Verständnis der deutschen und der europäischen Geschichte zu entwickeln.

Die Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm auf Usedom, Veranstaltungsort und Ausgangspunkt der Informationsfahrt, liegt neben einer der größten Kriegsgräberstätten Deutschlands. Hier sind vor allem zivile Kriegsopfer bestattet, die am 12. März 1945 bei Luftangriffen auf Swinemünde ums Leben kamen.

Mehr Informationen zur Infofahrt finden Sie in unserer Rubrik Schule/Lehrerfortbildungen.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Volkstrauertag 2019

Die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag am 17. November 2019 fand im Plenarsaal des Sächsischen Landtages in Dresden statt. Zuvor gab es auf dem Nordfriedhof eine protokollarische Kranzniederlegung.

In unserer Mediathek haben Sie die Möglichkeit, Videomitschnitte und Redebeiträge vergangener Veranstaltungen anzusehen.

Zur Mediathek ...

Mitgliedscoupon