Internationale Jugendbegegnung in Meißen 1. bis 15. August 2017

Jugendliche aus 11 europ. Ländern pflegen Gräber auf dem Johannesfriedhof in Meißen ....

4. August 2017

Teilnehmer auf dem Marsch von der Unterkunft

Vom 1. bis 15. August 2017 findet in Meißen unter dem Motto „Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ ein internationales Workcamp mit jungen Menschen (16-24 Jahre) aus  Belarus, Bulgarien, Deutschland, Italien, Moldawien, Polen, Russland, der Türkei, der Ukraine, Ungarn und Tschechien statt.

Während der zwei Wochen setzen die Jugendlichen auf einem Kriegsgräberfeld auf dem Neuen Johannesfriedhof in Meißen neue Kreuze und leisten so einen wertvollen Beitrag zur würdigen Gestaltung und zum Erhalt der Gräber als Mahnmale gegen Krieg und Gewaltherrschaft. Außerdem stehen Besuche der Gedenkstätten des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Zeithain sowie des Dokumentations- und Informationszentrums (DIU) Torgau auf dem Programm. Natürlich ist auch ein Freizeitprogramm geplant: Von Meißen aus besuchen sie unter anderem Dresden, Prag und wandern im Elbsandsteingebirge.

Zum feierlichen Abschluss der Jugendbegegnung findet am Montag, den 14.08.2017 um 10:00 Uhr auf dem Neuen Johannesfriedhof Meißen eine öffentliche Gedenkfeier statt, zu der wir alle Interessierten herzlich einladen! Der Friedhof befindet sich am Ende der Max-Dietel-Straße.

Jan Elßner

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Volkstrauertag 2018

Die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag am 18. November 2018 findet traditionell im Plenarsaal des Sächsischen Landtages in Dresden statt.

In unserer Mediathek haben Sie die Möglichkeit, Videomitschnitte aller Programmteile der Veranstaltung des Jahres 2017 anzusehen.

Zur Mediathek ...

Mitgliedscoupon