Die Sammlung hat begonnen

Auftakt zur Sammlung u.a. in Lübeck, Kiel und Flensburg

6. November 2018

Auftakt der Sammlung 2019 in Lübeck

In Kiel wurde zum Auftakt wieder im CITTI-Park gesammelt

In Flensburg ging es zum Auftakt in die Fußgängerzone

Am Wochenende hat die jährliche Haus- und Straßensammlung in Schleswig-Holstein begonnen. Bei zahlreichen Auftaktveranstaltungen sind auch Vertreter von Politik, Gesellschaft und Bundeswehr mit gutem Beispiel vorangegangen und haben sich in den Dienst der guten Sache gestellt.

Beim "offiziellen" Landesauftakt in Lübeck waren neben dem stellvertretenden Stadtpräsidenten Klaus Puschaddel und weiteren örtlichen Vertretern vom Kreisverbindungskommando der Bundeswehr mit Oberstleutnant Witt und des Volksbundes mit dem Kreisvorsitzenden Paul-Gerhard Röttger u.a. der Kommandeur des Landeskommandos Schleswig-Holstein, Oberst Ralf Güttler, und der stellvertretende Landesvorsitzende des Volksbundes, Manfred Koch, sowie der Kommandeur des EinsatzAusbildungszentrums Schadensabwehr der Marine aus Neustadt, Kapitän z.S. Eckardt Menzel, dabei.

In Kiel sammelten u.a. Frank Wunder (Verwalter des Nordfriedhofs), Flottenarzt Sönke Jessen (Leiter Sanitätsversorgungszentrum Kiel), Ingrid Lietzow (Kreisvorsitzende Kreisverband Kiel), Flottillenadmiral Christian Bock (Kommandeur Einsatzflottille 1), Oberst a.D. Hartmut Digutsch (Arbeitskreis Reserveoffiziere) und Fregattenkapitän Alexander Koch (Kommandeur Marinestützpunktkommando Kiel und Standortältester) im CITTI-PARK für die Arbeit des Volksbundes. 

In Flensburg waren u.a. Stefan Kläsener (Chefredakteur SHZ), Oberstleutnant d.R. Norbert Dethlefs (Vorsitzender RK Flensburg), Ekhard Zinke (Präsident KBA), Fregattenkapitän Thomas Klimke, Hannes Fuhrig (Stadtpräsident Flensburg), Wilma Nissen (SSW), Hauptmann Markus Vormann (Standortoffizier), Heidemarie Winkelmann (Kreisvorsitzende Volksbund), Oberstleutnant Gerhard Pfeil (Schule Strategische Aufklärung), Erik Jäger (FDP), Arne Rüstemeier (CDU), Henning Brüggemann (Bürgermeister Flensburg) sowie zwei Polizisten der Polizeistation Mitte dabei, als am Samstag die Sammlung in der Fußgängerzone eröffnet wurde.

 

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel