Einsatz auf dem Friedenshügel in Flensburg

Reservisten arbeiten auf den Kriegsgräbern

17. September 2018

Die Mitglieder der RK Flensburg auf dem Friedenshügel

Reinigen der Grabkreuze in Vorbereitung auf den Arbeitseinsatz

Arbeit im Liegen auf mitgebrachten Planen

Kreisgeschäftsführer Michael Riedel sorgte in der Mittagspause mit belegten Brötchen für das leibliche Wohl

Auf eine Initiative des Kreisgeschäftsführers Michael Riedel hin entschloss sich die Reservistenkameradschaft Flensburg, Grabkreuze auf dem Friedenshügel in Flensburg zu reinigen und neu zu beschriften.

Michael Riedel übernahm hierzu zusammen mit RK-Mitglied Franz Richter die Vorarbeiten und reinigte einige Tage vor dem Einsatz die zu bearbeitenden Kreuze.

Am Sonnabend standen dann sechs Kameraden der RK einschließlich ihres Vorsitzenden, Oberstleutnant d.R. Norbert Dethlefs, und dem Kreisgeschäftsführer gut gelaunt am Morgen bereit, um Inschriften zu entziffern und diese neu zu beschriften. Das war keine leichte Aufgabe, da viele Inschriften nur noch sehr schwer zu lesen waren, aber die Kameraden der RK waren guter Dinge und nahmen die Herausforderung hoch motiviert an. So konnten an diesem Tag weit über 100 Grabkreuze neu beschriftet werden.

Michael Riedel hält seit vielen Jahren einen sehr engen Kontakt zu den Flensburger Reservisten. Nur dadurch konnte dieser Arbeitseinsatz an einem freien Wochenende realisiert werden. Die RK Flensburg ist für den Volksbund ein wichtiger Partner im Norden Schleswig-Holsteins. Aktive Beteiligung an der Haus- und Straßensammlung, Präsenz bei den Veranstaltungen zum Volkstrauertag und Arbeitseinsätze auf den Kriegsgräbern in Flensburg prägen die langjährige Zusammenarbeit mit dem Volksbund.

„Und das soll auch in Zukunft so bleiben“ waren sich zum Abschluss der Aktion auf dem Friedenshügel alle Beteiligten einig.

J.Spill

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel