Mitgliederversammlung in Flensburg

"100 Jahre Volksbund" auch im hohen Norden

25. Oktober 2019

Rund 40 Teilnehmer kamen zur offenen Mitgliederversammlung in Flensburg

Neben Kaffee und Kuchen gab es Informationen aus der Arbeit des Volksbundes in Flensburg

Hartmut Wedehase berichtete über sein Engagement bei der Pflege von Kriegsgräbern auf dem Friedenshügel

Als Höhepunkt sprach Hanna Henkel über "100 Jahre Volksbund"

Am 24.10.19 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Flensburg im Treffpunkt Mürwik/Oase in Flensburg statt. Wie immer waren auch Mitglieder und Förderer aus den angrenzenden Gemeinden im Kreis Schleswig-Flensburg mit eingeladen und rund 40 Mitglieder, Spender oder Förderer fanden den Weg dorthin.

Nach der Begrüßung durch die Kreisvorsitzende Flensburg, Frau Heidemarie Winkelmann, übernahm der Geschäftsführer Flensburg, Herr Michael Riedel, und legte seinen Tätigkeitsbericht des vergangenen Jahres ab und berichtete über Sammlung und weitere Aktivitäten. Besonders hob er dabei die gute Zusammenarbeit mit dem "Nachbar-Kreisverband" Schleswig-Flensburg hervor, die sich u.a. in gemeinsamen Aktionen wie der jährlichen Informationsfahrt zeigt. Ein Flensburger Mitglied, Herr Hartmut Wedehase, berichtete über seine bislang (nicht nur) in Flensburg einmalige Eigeninitiative. Er pflegt, nach Rücksprache mit der Friedhofsverwaltung, 3 Kriegsgräber auf dem Flensburger Friedenshügel, welche er sich selbst ausgesucht hat. Zum Abschluss des Berichtes wurden dann noch die Delegierten des Kreisverbandes Flensburg für den Landesvertretertag 2020 gewählt. Herr Hans Bulicek und Herr Erich Petersen werden den Kreisverband Flensburg dort vertreten.

Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen begann der Vortrag der stellvertretenden Landesvorsitzenden, Hanna Henkel, zum Thema "1919-2019: 100 Jahre Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V." Von den Anfängen im 19. Jahrhundert, über die Gründung am 16.12.1919, die Bedeutung des Volkstrauertages, die Jugend- und Friedensarbeit bis zur Unterstützung durch die Bundeswehr trug sie äußerst interessant und eindringlich vor. Sie schloss mit den Worten: "Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist ein Teil unserer Gesellschaft. Er ist ein gemeinnütziger, föderal organisierter Verein der einen wesentlichen Beitrag zur lebendigen Gedenkkultur in Deutschland und Europa leistet." 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel