Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil

Angebote für Schulen

Angebote für Schulen

Kriegsgräberstätten sind transnationale Erinnerungsorte und Lernorte der europäischen Geschichte. Sie sind das ideale Ziel für schulische Projekttage, Klassenfahrten und Jugendbegegnungen.
Mit verschiedenen Schul- und Bildungsprojekten, die sich an unterschiedliche Jahrgänge verschiedener Schulformen richten, werden an die Opfer von Krieg und Gewalt erinnert und demokratische Werte gefördert. Im Mittelpunkt der pädagogischen Konzepte am Lernort Kriegsgräberstätte stehen die Auseinandersetzung mit Einzelschicksalen und die Erinnerung an die dort ruhenden heterogenen Opfergruppen und Täterbiografien.


Regionale Bildungsangebote
Die Schul- und Bildungsreferentinnen und -referenten in den Landes- und Bezirksverbänden unterstützen bundesweit Schulen bei Unterrichtseinheiten und Projektfahrten. Die schulischen Bildungsangebote unterscheiden sich teilweise von Bundesland zu Bundesland und sind vielfach sogar speziell für einzelne Regionen oder Orte konzipiert. Unsere Ansprechpersonen vor Ort informieren Sie gern über Angebote in Ihrer Region.


Pädagogische Konzepte für den Lernort Kriegsgräberstätte
Einen Überblick zu den vielfältigen Bildungsangeboten bietet die Handreichung „Lernort Kriegsgräberstätte. Pädagogische Formate und Beispiele“. Sie stellt zehn zentrale Formate der pädagogischen Arbeit auf Kriegsgräberstätten vor und beleuchtet diese jeweils anhand von zwei Projektbeispielen. Einleitend werden die didaktischen Potenziale und historischen Dimensionen von Kriegsgräberstätten reflektiert.


Internationale Jugendwettbewerbe
Für Jugendliche schreibt der Volksbund jährlich internationale Kreativ-Wettbewerbe aus, die zur Auseinandersetzung mit historischen Biografien, der Geschichte der Weltkriege sowie historischen und aktuellen Konflikten anregen. Der Internationale Comic-Wettbewerb wird zusammen mit zwei Partnerorganisationen aus Belgien und Frankreich angeboten. Der Never Such Innocence Wettbewerb ist ein Angebot unserer britischen Partnerorganisation.


Schul- und Klassenfahrten
Als einziger Kriegsgräberdienst weltweit betreibt der Volksbund vier Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten – in den Niederlanden, in Belgien, in Frankreich und an der polnischen Grenze auf der Insel Usedom. An diesen Bildungsstätten, die alle in unmittelbarer Nähe zu Kriegsgräberstätten liegen, leistet der Volksbund einen engagierten und professionellen Beitrag zur internationalen Gedenkstättenarbeit. Die Jugendbegegnungsstätten sind ein ideales Ziel für Schul- und Klassenfahrten. Weitere Informationen zu den Standorten finden Sie hier.


Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte
Für pädagogische Fachkräfte an Schulen, Universitäten, Volkshochschulen oder anderen Bildungseinrichtungen bietet der Volksbund regionale und bundesweite Fortbildungen (auch in den Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten) an. Am Beispiel von Kriegsgräberstätten werden friedens- und gedenkstättenpädagogische Methoden vorgestellt und erprobt, um das Potenzial dieser Orte für den Unterricht zu erkunden und nutzbar zu machen. Die geschichtsdidaktisch begleiteten Fortbildungsangebote nehmen verschiedene außerschulische Lernorte in den Blick und bieten ein Forum für den kollegialen Austausch. Unsere aktuellen Fortbildungsangebote finden Sie hier.

 

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung