Nachricht
KV Oder-Spree / Steinhöfel - Erneut Sammlungsmeister in Brandenburg 2019
Engagierte Sammler und Sammlerinnen mit Empfang und Urkunde des Volksbundes geehrt
11. Januar 2020
  • Brandenburg

Sie haben es wieder geschafft! Die fleißigen und erfolgreichen Sammler und Sammlerinnen der Gemeinde Steinhöfel im Landkreis Oder-Spree übertrafen sich selber und sind wieder die sammlungsstärkste Gemeinde im Land. Für die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge kamen im November 5.124,31 Euro zusammen. Statistisch spendete jeder Einwohner der Gemeinde 1,12 Euro.

Landesgeschäftsführer Oliver Breithaupt und Bürgermeisterin Claudia Simon dankten den 18 so erfolgreichen Damen und Herren mit einer Urkunde sowie einem kleinen Präsent.
Es war der Gemeinde bereits unter Ex-Bürgermeisterin Renate Wels gelungen, ein engagiertes Netz von Sammlern und Sammlerinnen für den Volksbund aufzubauen. Letztlich ist dieses Engagement auch ein Ausdruck der für die Gemeinde in vielen Belangen beispielhaftes Ehrenamt.

Der Jahresempfang war und ist auch immer ein guter Anlaß, dem so erfolgreich wirkenden Ehrenamt in der Gemeinde grundsätzlich zu danken.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Landesverband Brandenburg, dankt den „Steinhöflern“: Elvira Saegebrecht (Arendsdorf), Erika Wittig (Beerfelde), Annett Wehking (Buchholz), Beatrix Oppermann, Rüdiger Oßwald und Eberhard Steinborn (Demnitz), Siegbert Gebert (Gölsdorf), Ingrid Wenger (Hasenfelde), Lars Dausel (Heinersdorf), Anke Schnegulau und Anne-Kathrin Bendix (Jänickendorf), Norbert Schreiter (Neuendorf i.S.), Hannelore Wolf (Schönfelde), Brigitte Haase, Heidi Prüfer und Renate Ulm (Steinhöfel), Margrit Tschanz und Lutz Herter (Tempelberg)

Foto: Quelle: Gemeinde Steinhöfel / Volksbund / Brandenburg