Nachricht
Neustadt a.d.W.: Prominente sammeln für die Kriegsgräberfürsorge
19. Dezember 2019
  • Rheinland-Pfalz

Neustadt: Erstmalig fand in diesem Jahr auch eine Prominentensammlung in Neustadt an der Weinstraße statt zu Gunsten der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. statt. Oberbürgermeister Marc Weigel lud hierzu verschiedene Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und dem Bereich der Bundeswehr ein, um die Sammelaktion für die gute Sache durchzuführen.

Bei bestem Wetter wurde am Samstag, den 23.11. rund um das Kriegerdenkmal in die Neustädter Hauptstraße um Spenden zu Gunsten der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. geworben. Neben einem Infostand des Volksbundes gab es auch musikalische Unterstützung für die Sammelaktion: Der Musikverein Königsbach spielte zwei Stunden lang verschiedene Stücke zur großen Freude von Jung und Alt in der Fußgängerzone von Neustadt. Das Sammelergebnis war ebenso erfreulich: knapp 700 Euro konnten für den guten Zweck gesammelt werden.

Der Volksbund bedankt sich bei allen Spenderinnen und Spendern ebenso wie bei den prominenten Sammlerinnen und Sammlern und bei Herrn Oberbürgermeister Marc Weigel für die Organisation der Sammelaktion. Ein besonderer Dank geht an den Musikverein Königsbach unter der Leitung von Herrn Klaus Gehrlein für die musikalische Umrahmung. (UJ)

Oberbürgermeister Marc Weigel sammelt Spenden für den Volksbund im Rahmen der Prominentensammlung in Neustadt. (Foto: Volksbund)
Eine Spende für den Volksbund: Giorgina Kazungu-Haß, MdL, (r.) bedankt sich bei einer Passantin in der Neustädter Fußgängerzone für eine Spende. (Foto: Volksbund)
Auch Reservisten der RK Ordenswald beteiligen sich an der Sammlung für den Volksbund (Foto: Volksbund)
Die musikalische Unterstützung der Sammlung kommt vom Musikverein Königsbach unter der Leitung von Klaus Gehrlein (r.) (Foto: Musikverein Königsbach: http://www.musikverein-koenigsbach.de/index.html)