Datum: 15. September 2018
Uhrzeit: 10:00 Uhr  – 13:00 Uhr

Wolfhager Land: Wanderung auf dem Eco-Pfad

Der Eco-Pfad führt nicht nur durch eine vielgestaltige Landschaft. Er leitet auch zu Orten, deren Geschichte auffordert, über Erziehung zum Frieden in einer unfriedlichen Welt nachzudenken. Die Beschäftigung mit den Themen dieses Weges macht deutlich, wie Krieg und Gewalt in das Leben der Menschen eingegriffen haben. Die Erinnerung an diese Ereignisse kann dazu anregen, für das friedliche, gewaltfreie Miteinander in Gegenwart und Zukunft zu arbeiten.

Die Wanderung führt entlang einer Kriegsgräberstätte, auf der 242 Soldaten, Zwangsarbeiterinnen und andere Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft ihre letzte Ruhe gefunden haben und die durch den Landesverband Hessen des Volksbundes zu einem Lernort entwickelt wurde. Im Ortsteil Riede gibt es die ehemalige Synagoge zu entdecken, ein unscheinbares Nebengebäude eines Bauernhauses. Eine Gedenktafel erinnert hier an die Deportation der ortsansässigen Juden. Auf dem Weg ergibt sich außerdem die Gelegenheit, über das Schicksal der Displaced Persons nachzudenken und an diverse Opfergruppen zu erinnern, die in der nationalsozialistischen „Landesheilanstalt Merxhausen“ interniert waren. Die Wanderung endet mit einer Friedensandacht in der Klosterkirche Merxhausen.

Wanderstrecke: 7 Kilometer. Festes Schuhwerk wird angeraten.

Mit Oberst a. D. Jürgen Damm, Ehrenvorsitzender des Landesverbandes Hessen

Treffpunkt: Klostermuseum, Landgraf-Philipp-Straße 2 (Parkplatz), 34308 Merxhausen

Datum: 15. September 2018
Uhrzeit: 10:00 Uhr  – 13:00 Uhr
Organisator: Wolfhager Friedenswochen
Veranstaltungsort: Bad Emstal-Merxhausen Deutschland

Kategorie: Informationsveranstaltungen

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel