Datum: 16. Oktober 2018
Uhrzeit: 19:30 Uhr  – 21:30 Uhr

Fluchtpunkt Hamburg. Historische Perspektiven zu aktuellen Flüchtlingdiskussion am Beispiel Hamburgs

Ausgehend von der aktuellen Flüchtlingsdebatte seit Herbst 2015 haben 2016/17 der Volksbund Hamburg und der Forschungsverbund zur Kulturgeschichte Hamburgs eine zweisemestrigen Vorlesungsreihe an der Universität Hamburg zum Thema „Migration, Flucht und Exil“ mit dem Bezug zur Metropole Hamburg durchgeführt.
Mitherausgeberin Johanna Meyer-Lenz wird anhand der vorliegenden Publikation "Fluchtpunkt Hamburg" die vielfältigen Flucht- und Migrationsbewegungen in ihren unterschiedlichen Perspektiven und Dimensionen als zentrales Thema der Stadt- und Kulturgeschichte Hamburgs vom 17. bis zum 21. Jahrhundert vorstellen. Nele Fahnenbruck wird sich, ebenfalls als Mitherausgeberin, an der Diskussion beteiligen.

Weitere Infos: https://www.galerie-morgenland.de/h/veranstaltungen_3.php

Datum: Dienstag, 16. Oktober 2018, 19:30 Uhr

Ort: Galerie Morgenland / Geschichtswerkstatt Eimsbüttel, Sillemstraße 79, 20257 Hamburg

Eintritt 3,00 Euro. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Datum: 16. Oktober 2018
Uhrzeit: 19:30 Uhr  – 21:30 Uhr
Organisator: LV Hamburg
Deutschland

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel