Datum: 18. November 2018
Uhrzeit: 11:00 Uhr  – 12:00 Uhr

Gedenken zum Volkstrauertag in Hessen

Die Zentrale Gedenkstunde des Landes Hessen in Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewalt findet jährlich in der Paulskirche in Frankfurt am Main statt.

Die Gedenkstunde ist öffentlich. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Interessenten können sich auch spontan für eine Teilnahme entscheiden und sind den Veranstaltern und den Kooperationspartnern herzlich willkommen.

Veranstalter: Hessische Landesregierung, Stadt Frankfurt am Main, Landesverband Hessen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. sowie Landeskommando Hessen der Bundeswehr.

Kooperationspartner 2018 sind: Die Schulgemeinschaft der Hohen Landesschule Hanau, hier: Schülerinnen und Schüler aus dem Theaterprofil des Jahrgangs 6 sowie das Instrumentalensemble "HOLAs Blechle" unter der Leitung von Christine Hagemann, Solotrompeter des Heeresmusikkorps Kassel, Sozialverband VdK Frankfurt am Main.

Das aktuelle Programm liegt noch nicht vor. Daher können sie alternativ das Programm der letztjährigen Veranstaltung hier abrufen.

Gäste haben eine Stunde vor und nach der Veranstaltung die Gelegenheit, sich in der Wandelhalle über einzelne Bildungsangebote des Landesverbandes Hessen zu informieren. Dazu gehört in diesem Jahr die Ausstellung "14/18 Mitten in Europa - Der Erste Weltkrieg und die Folgen für das 20. und 21. Jahrhundert"

Haben Sie Fragen zur Gedenkstunde oder Anregungen und Wünsche? Dann freut sich das Team der Landesgeschäftsstelle in Frankfurt am Main über eine Kontaktaufnahme unter der 069 / 944 907 - 0.

Datum: 18. November 2018
Uhrzeit: 11:00 Uhr  – 12:00 Uhr
Organisator: LV Hessen
Veranstaltungsort: Frankfurt am Main Deutschland

Kategorie: Volkstrauertag, Gedenkfeier, Jugend & Bildung

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel