Seite 10 von 44 1234567891011121314151617181920212223242526272829303132333435363738394041424344 << >>

Oktober 20 - Dezember 31

216 Einträge gefunden

1. November 2014 16:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gedenkfeier für die Bombenopfer Münchens

Gedenkfeier für die Bombenopfer Münchens am Luftkriegsopferhain auf dem Nordfriedhof in München

3. November 2014 - 8. November 2014
Ausstellung "Was heißt hier Frieden?!"
Ort: Paderborn, Edith-Stein-Berufskolleg
3. November 2014 15:00 Uhr - 16:30 Uhr
Führung zu den Kriegsgräbern des Ersten Weltkrieges

Über 1600 Tote des Ersten Weltkrieges sind auf dem Frankfurter Hauptfriedhof bestattet. Ihre Gräber werden ebenso wie die der Toten des Zweiten Weltkrieges und der Opfer des Nationalsozialismus dauerhaft erhalten. Doch was erzählen uns diese „Zeitzeugen“ heute? Der Rundgang lädt dazu ein, diesen besonderen Teil des Hauptfriedhofs als Erinnerungs- und Gedenkort (neu) zu entdecken.

Die Führung ist Teil des Programms zum Thema hundert Jahre Erster Weltkrieg der Katholischen Erwachsenenbildung, Diözesenwerk Limburg, auf deren Internetseite alle Veranstaltungen zu finden sind.

3. November 2014 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Erbschaftsinformationsverantaltung in Hildesheim
Kategorie: ,

Informationsveranstaltung zum Thema Erbrecht

Vortrag: Fachanwalt Peter Pfeiffer aus Hildesheim

Mitglieder, Förderer, Freunde und Gäste des Volksbundes sind herzlich eingeladen

Der Eintritt ist frei, um vorherige Anmeldung wird gebeten. Tel.: 0511-32 73 63.


Ort: Rathaus Hildesheim, Markt 1

3. November 2014 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Friedensmahnung im Schatten des Heldengedenkens? Der Volkstrauertag – ein problematisches Ritual
Ort: Hamburg

Der Jugendarbeitskreis des Volksbunds Hamburg veranstaltet gemeinsam mit der Evangelischen Akademie der Nordkirche eine Podiumsdiskussion zum Thema Volkstrauertag und fragt:

Kann man die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus gemeinsam ehren mit Männern, die als Soldaten der Wehrmacht auch maßgeblich in die Verbrechen des Zweiten Weltkriegs involviert waren? Ist ein kollektives Ritual mit einer problematischen Sinnstiftung hilfreich oder eher hinderlich für die persönliche Trauer um einen im Krieg getöteten Menschen? Und was bedeutet es aktuell, wenn das Gedenken an die bei Kriegseinsätzen getöteten deutschen Soldaten in diese Tradition des Volkstrauertages einbezogen wird?

Es diskutieren: David Hellwig, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Bundesjugendarbeitskreis, Ulrich Hentschel, Pastor, Evangelische Akademie und René Senenko, Hamburger Bündnis für ein Deserteursdenkmal

Ort: Katholische Akademie, Herrengraben 4, Beginn 19:30 Uhr.

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

Seite 10 von 44 1234567891011121314151617181920212223242526272829303132333435363738394041424344 << >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto:
IBAN DE23 5204 0021 0322 2999 00
BIC COBADEFFXXX
Commerzbank Kassel

Oder:
Kontonummer 3 222 999 00
Bankleitzahl 520 400 21
Commerzbank Kassel


Termine suchen