13. Juni 2018

Kriegsgräber als Lernorte

Veranstaltung mit Referendarinnen und Referendaren des Studienseminars Braunschweig für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen

Braunschweig. Wenn der Volksbund in der Bildungsarbeit eine Expertise hat, die ihm ein Alleinstellungsmerkmal verleiht, dann ist es der Umgang mit dem Kriegsgrab. An keinem anderen Ort wird die Komplexität der deutschen Geschichts- und Erinnerungskultur so greifbar wie hier. Das Kriegsgrab ist der ideale Lernort für junge Menschen, um sie mit den Brüchen der deutschen Geschichte und deren Folgen für die Gegenwart vertraut zu machen. Darum ist es wichtig, in der Lehrerausbildung die Möglichkeiten zu vermitteln, die mit dem Lernort Kriegsgrab verbunden werden können.Das sieht auch Fachseminarleiter Oliver Lempa am Studienseminar Braunschweig (GHR) so. Er arbeitet bereits regelmäßig mit dem Volksbund zusammen. Am 12. Juni kam er mit seinen Referendarinnen und Referendaren zur Braunschweiger Friedhofsanlage an der Helmstedter Straße. Hier finden sich Kriegsgräber und Denkmale, die an den Ersten und Zweiten...

29. Mai 2018

Kriegsgräberfürsorge stellt sich breiter auf

Eine Ausstellung im Zonengrenzmuseum soll Brücken schlagen zur Gegenwart | Eröffnung 29. Mai, 17.30 Uhr

Helmstedt. Einen neuen Umgang mit dem Thema Kriegsgräberfürsorge will Bildungsreferent Rainer Bendick vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge entwickeln und festigen. Am 29. Mai beginnt daher um 17.30 Uhr eine Kurzausstellung im Helmstedter Zonengrenzmuseum. Ihr Titel: Geflohen, vertrieben - angekommen!?". Sie ist ein Brückenschlag von den beiden Weltkriegen und die Nazi-Gewaltherrschaft bis hin zur Migrationsbewegung von 2015. Kriegsgräberfürsorge sei eben nicht das Abfegen von Grabsteinen, sondern ein Bildungsauftrag, erklärte Bendick am Mittwoch bei einem Pressegespräch im Museum.Kriegsgräberfürsorge, das sei in den 50er und 60er Jahren gleichbedeutend mit der Pflege der Gräber deutscher Soldaten gewesen. Dieses Verständnis habe sich grundlegend geändert, denn tatsächlich gehe es um alle Menschen, die in den beiden Kriegen und im Dritten Reich umgekommen seien. Allein daraus ergebe sich eine...

14. Mai 2018

Ausstellung zum Ersten Weltkrieg in Göttingen

bis 18. Mai in Montessori-Schule

Göttingen. In den vier Jahren von 1914 bis 1918, in denen der Erste Weltkrieg tobte, bezahlten etwa 20 Millionen Menschen mit ihrem Leben. Um den gefallenen Soldaten eine letzte Ruhestätte zu geben, wurde 1919 der Volksbund der deutschen Kriegsgräberfürsorge gegründet.Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge kümmert sich um die Kriegsgräberstätten in und außerhalb von Deutschland. Außerdem setzt er sich für Frieden und Versöhnung unter den Menschen ein.Da sich die SEK 1 unserer Schule gerade thematisch in einem Workshop mit dem Ersten Weltkrieg auseinandersetzt, wurde am Freitag der Bildungsreferent des Volksbundes Dr. Rainer Bendick eingeladen. Er baute im Eingangsbereich der Schule eine Ausstellung zum Thema auf. Sie gibt einen interessanten und informativen Einblick in den Verlauf des Krieges und behandelt sowohl die politische Lage als auch damalige Schlüsselmomente, wie zum Beispiel die Schlacht um...

24. April 2018

Pressegespräch informert über Bildungsangebote im Bezirk Braunschweig

Donnerstag, 03. Mai, 15 Uhr, Rathaus Salzgitter

Donnerstag, 3. Mai 2018, findet im Rathaus Salzgitter (Joachim-Campe-Straße 6, 38226 Salzgitter) um 15 Uhr ein Pressegespräch statt. Der Bildungsreferent im Bezirk Braunschweig, Dr. Rainer Bendick, informiert über die Bildungsangebote des Volksbunds für die Schul- und Jugendarbeit. Vorgestellt werden u.a. die verschiedenen Ausstellungen mit den vielfältigen Begleitangeboten, Projekte wie Geschichts- und Erinnerungstafeln oder das Namensziegelprojekt, die Angebote der Jugendbegegnungsstätten und der Workcamps.

27. März 2018

Volksbund bei der Musikparade

Reservisten sammeln für unsere Projekte

Oldenburg/Braunschweig. Wenn Europas größte Tournee der Marschkapellen (nach Aussage des Veranstalters) Station in Oldenburg und Braunschweig macht, sind die Hallen stets ausverkauft. Am vergangenen Sonntag hatten sich allein in der Braunschweiger Volkswagen-halle wieder 5000 Menschen eingefunden, um die 400 Mitwirkenden zu erleben. Eine gute Gelegenheit, den Besuchern die Arbeit des Volksbundes näher zu bringen.Der Veranstalter hatte mal wieder viel vor. Hier wurde auf höchsten Niveau Militär-, Marsch- und Blasmusik präsentiert, die locker mit Evergreens, Folklore, Rock, Swing, Latin- und Popmusik durchmischt ist – während hochpräzise marschiert wird und dabei immer wieder komplizierte wie auch überraschende choreographische Formationen in der Hallenmitte entstehen. Schon der Auftakt ist ein beeindruckendes Spektakel: Allen Nationenorchester treten auf und musizieren gemeinsam. Danach präsentieren sich...

19. Oktober 2017

Hinweis: Adventskonzert Braunschweig

Heeresmusikkorps spielt in St. Martinikirche am 04. Dezember!

Das Landeskommandos Niedersachsen und die Kreisgruppe Braunschweig im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr präsentieren ein außergewöhnliches Konzert.Das Heeresmusikkorps Hannover der Bundeswehr spielt adventliche Musik unter der Leitung von Herrn Oberstleutnant Martin Florian Wehn.Der Eintritt ist frei. Jedoch hoffen die Veranstalter des Wohltätigkeitskonzertes auf eine großzügige, finanzielle Unterstützung! Der Erlös des Konzertes wird dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. zur Verfügung gestellt. Der Einlass zum Konzert erfolgt ab 18.00 Uhr. Bis aus wenige Ausnahmen besteht freie Platzwahl in der St. Martinikirche.Informationen zum Heeresmusikkorps Hannover:Als einer der ältesten bestehenden Verbände der Bundeswehr hat sich das Musikkorps zu einem besonders traditionsrechen Klangkörper entwickelt und ist aus seiner Heimatstadt Hannover und dem Bundesland Niedersachsen nicht mehr...

19. Oktober 2017

Hinweis: Benefizkonzert des Polizeiorchesters Niedersachsen in Stederdorf

Am 05. November im Gasthaus "Zur Sonne" zu Gast

Das Konzert, mit der Egerländer Blasmusik des Polizeiorchesters Niedersachsen, findet zu Gunsten der Arbeit des Volksbundes statt. Die Musiker werden das Publikum unter Leitung von Ulrich Henneke mit einem stimmungsvollen „Festival der Blasmusik“ erfreuen.Die Eintrittskarten zum Preis von 8,00 Euro sind an der Abendkasse erhältlich.Am Sonntag, den 5. November 2017, um 16.00 Uhr,im Gasthaus „Zur Sonne“, Edemissener Straße 6, 31228 Stederdorf(Einlas ab 15.30 Uhr) Zur Geschichte des Polizeimusikkorps:Die Ursprünge des Polizeimusikkorps liegen im Jahre 1909, als in Hannover mit zwanzig Polizeimusikern die „Kapelle der Königlich-preußischen Schutzmannschaft Hannover“ gegründet wurde.So wechselhaft wie die Geschichte des 20. Jahrhunderts ist auch die des Polizeimusikkorps.Auflösung bei Ausbruch des 1. Weltkrieges 1914, Neugründung im Jahre 1922 und Neuaufstellung nach dem 2. Weltkrieg im November 1945 als...
Treffer 1 bis 7 von 11
<< Erste < Vorherige 1-7 8-11 Nächste > Letzte >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Kontakt


Bankplatz 8
38100 Braunschweig
Tel:      0531 - 49 93 0
Fax:     0531 - 12 63 01
email: bv-braunschweig@volksbund.de

Vorsitzender


Walter-Johannes
Herrmann

Geschäftsführer


Michael Gandt

 

 

Bildungsreferent


Dr. Rainer
Bendick


Sekretariat


Susanne Hartmann

Birgit Höltje

Musikparade 2019