Sie sind hier: Startseite
 

Ursula von der Leyen: Halbe ist ein Ort der Ermahnung

Bundesverteidigungsministerin zum ersten Mal auf Deutschlands größter Kriegsgräberstätte

Zum ersten Mal ist Dr. Ursula von der Leyen (CDU) nach Halbe gekommen und hat die Gedenkrede an den offenen Gräbern gehalten. "Halbe mahnt, wie wichtig es ist den Frieden zu erhalten“, sagte von der Leyen. Hier werde deutlich, was geschehe, wenn die Menschlichkeit versage.  Halbe sei angesichts der aktuellen Kriege in der Welt ein wichtiger Ort der Ermahnung.

Mit diesem Besuch würdigte die Bundesverteidigungsministerin die engagierte Arbeit des Volksbundes, der regelmäßig von Soldaten und Reservisten der Bundeswehr tatkräftig unterstützt wird. „Die Teilnahme der Bundesverteidigungsministerin ist ein starkes Zeichen für die Verbundenheit von Bundeswehr und Volksbund seit vielen Jahren. Ohne die tatkräftige Unterstützung von Soldaten und Reservisten wären die zahllosen Arbeitseinsätze des Volksbundes im In- und Ausland so nicht möglich“, sagt Volksbund-Generalsekretärin Daniela Schily. Weiterlesen ...

 

Aktuelle Meldungen

23. August 2016

Ursula von der Leyen: Halbe ist ein Ort der Ermahnung

Bundesverteidigungsministerin zum ersten Mal auf Deutschlands größter Kriegsgräberstätte

23. August 2016

Studenten an der Somme 2016

Exkursion zum 100. Jahrestag der Schlacht an der Somme

22. August 2016

"... wir wurden nachdenklich und demütig ..."

Rückblick: Jugendliche im Einsatz auf deutschen Kriegsgräberstätten in Tunesien 1964

17. August 2016

Handreichung zum Volkstrauertag 2016

Praktische Anregungen zur Gestaltung des Gedenktages

12. August 2016

„I wish a world, where the color of your skin doesn’t matter“

Internationale Jugendbegegnung und „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“ pflanzen Bäume auf dem...

8. August 2016

Kriegsgräberstätte Futa-Pass/Italien

Sanierung des Mahnmals abgeschlossen

5. August 2016

70 Jahre in guter Verfassung. Wir leben und gestalten Demokratie!

Hohe Auszeichnung für Schul- und Jugendarbeit des Landesverbandes Bayern

Pixel Display-Kampagne