Sie sind hier: Startseite
 

Ein Brückenschlag gegen das Vergessen

„Ich wünsche uns allen, dass der Gedanke hinter diesem Projekt noch viele weitere Standorte findet und viele Menschen erreicht". Mit diesem Worten begrüßte der Oberbürgermeister der Stadt Kassel, Bertram Hilgen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gedenkfeier zur Einbringung der Einzelschicksalstafeln auf dem Hauptfriedhof der Stadt. Das Projekt von dem er sprach ist das Forschungsprojekt zur historischen Aufarbeitung ausgewählter Kriegsgräberstätten in Hessen. Der Gedanke hinter dem Projekt ist, das Gedenken an die Toten der zwei Weltkriege und die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft aufrecht zu erhalten.

Besonders in dieser Zeit, da die Kommunikation über die Erinnerung, die Erfahrung und das Leid aus der direkten Perspektive derer, die die Zeit erlebten, immer weniger wird, müssen Mittel und Wege gefunden werden, wie „aus dem kommunikativen Gedächtnis ein kulturelles Gedächtnis werden kann", so Hilgen. Weiterlesen ...

 

Aktuelle Meldungen

28. April 2016

„70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges“

Methodenseminar mit Volksbund-Beteiligung in Kursk

27. April 2016

Der Vermittler

Zum Tod von Hans Koschnick

21. April 2016

Ein Brückenschlag gegen das Vergessen

„Ich wünsche uns allen, dass der Gedanke hinter diesem Projekt noch viele weitere Standorte findet...

20. April 2016

Weltweit einfach, schnell und unkompliziert nach Kriegstoten suchen:

„Gräbersuche Online“ nun in sechs Sprachen

8. April 2016

Meckel gedenkt der Gefallenen der Schlacht von Champigny-sur-Marne

Zusammen mit dem Deutschen Botschafter in Frankreich Dr. Nikolaus Meyer-Landrut und dem...

6. April 2016

Buchvorstellung: Verständigung und Versöhnung nach dem „Zivilisationsbruch“?

28.4.16 | 19 Uhr | Berlin | Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer

Pixel Display-Kampagne