11. Januar 2017

Jugendbegegnungen und Workcamps sind online

Jetzt reinschauen, informieren, anmelden

Die Workcamps 2017 sind online! ... Neue Freundschaften schließen und andere Länder kennen lernen, sich Gedanken machen über Grenzen auf der Karte und im eigenen Kopf, gemeinsam arbeiten und eine Menge Spaß haben – in den Workcamps und Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten des Volksbundes kommen jedes Jahr Tausende junger Menschen aus ganz Europa zusammen. Wem Offenheit wichtig ist, wer an der Vielfalt Europas teilhaben und wer sich mit dem Thema Frieden beschäftigen möchte, findet hier spannende Angebote!    

4. Januar 2017

Frohes Neues Jahr

Allen Mitgliedern, Spendern, Unterstützern und Freuden wünschen wir ein frohes und vor allem gesundes Neues Jahr!

29. November 2016

Gedenkrede zum Volkstrauertag 2016 in Verden zum Nachlesen

Ministerpräsident Stephan Weil zum Thema Flucht und Vetreibung

Die Gedenkrede des Ministerpräsidenten von Niedersachsen, Stephan Weil, und zur Begrüßungsansprache unseres Landesvorsitzenden Professor Rolf Wernstedt nun online. Gedenkrede Stephan Weil Begrüßungsansprache Rolf Wernstedt

15. November 2016

Landesfeier zum Volkstrauertag

Schülerbeitrag des Domgymnasiums Verden

"Vertrieben, geflohen-angekommen?“ Unter diesem Leitgedanken stand die diesjährige Landesfeier zum Volkstrauertag am 12. November im Dom zu Verden. Angesichts der weltweit 65 Millionen Flüchtlinge hat der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. den Volkstrauertag 2016 unter das Thema „Flucht und Vertreibung“ gestellt. In der gemeinsamen Gedenkfeier vom Niedersächsischen Landtag, der Niedersächsischen Landesregierung, dem Landkreis und Stadt Verden sowie dem Volksbund Niedersachsen war das Thema Menschen auf der Flucht das zentrale Thema. Superintendentin Elke Schölper hatte in ihrer Begrüßung zu Beginn der Gedenkfeier die Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass von dieser Veranstaltung "ein Impuls von mehr Gerechtigkeit, Hilfsbereitschaft und Frieden in unserem Land ausgeht“. Anlässlich des Volkstrauertages wird den Toten von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht.  „Auf unseren...

26. Oktober 2016

14/18 - mitten in Europa: Zeichen des Erinnerns gemeinsam gesetzt

Rathaus Kirchhatten zeigt die Volksbund-Ausstellung noch bis einschließlich morgen 27.10.

Kirchhatten -  Da sich die Schlacht um Verdun zum 100. Mal in diesem Jahr jährt, wurde am Dienstagabend die Wanderausstellung „14/18 – mitten in Europa“ im Kirchhatter Rathaus eröffnet. Allerdings nur vor einer relativ überschaubaren Zuschauerzahl. „Heute wird viel zu wenig darüber nachgedacht, was Krieg eigentlich bedeutet. Schade, dass bei einem so wichtigen Thema so wenige dabei sind“, bedauerte Bürgermeister Christian Pundt. Die Ausstellung wolle das Unfassbare, den Tod von Millionen Menschen, fassbar machen. „Der Erfolg der Ausstellung bezieht sich auf das Nachdenken darüber.“Es gebe heute ein gestiegenes Interesse gegenüber dem Ersten Weltkrieg, sagte Evelyn Kremer-Taudien, Geschäftsführerin des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge – Bezirksverband Weser-Ems. „Auch wenn so wenige Leute heute gekommen sind.“ Im Rathaus gebe es viel Publikumsverkehr, so sei es eine gute Sache, dass die...

20. Oktober 2016

Haus- und Straßensammlung im Land Niedersachsen

Sammlerinnen und Sammler für den Volksbund unterwegs

Mit Beginn des Herbstes startet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Landesverband Niedersachsen, die jährliche Haus- und Straßensammlung. Ab 1. Oktober 2016 sammeln Freiwillige aus ganz Niedersachsen mit Spendendosen und Sammellisten für die Projekte des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.„Ich bedanke mich bei allen, die die Friedensarbeit des Volksbundes unterstützen“, so Professor Rolf Wernstedt, Vorsitzender des Landesverbandes. Wernstedt hofft auf Spenden, um insbesondere Projekte der schulischen und außerschulischen Bildungs- und Erinnerungsarbeit des Volksbundes zu fördern und Kriegsgräberstätten als Lernorte der Geschichte für nachfolgende Generationen zu erhalten. „Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit als wichtiger Schritt für die Zukunft“, so Wernstedt.Die Sammlung endet im Bezirksverband Hannover am Jahresende, im Bezirk Braunschweig am 30. November sowie in den Bezirken...

12. Oktober 2016

Vom Soldatenehrenmal zum Denkmal für alle Opfer des Nationalsozialismus

Buch zur Erinnerungsstätte Burgwedel jetzt erschienen

Burgwedel (nahe Hannover) hat seit November 2012 eine Erinnerungsstätte, die einem differenzierten Gedenken an Krieg und NS-Unrecht gerecht wird. Mit ihr wurden, gegen Widerstände, neue Wege beschritten. Ort und Gedenktext laden alle Bürger zum Innehalten und zur Besinnung ein. Der Vollendung dieses Erinnerungswerkes in der gegenwärtigen Form ging ein tiefgreifender, emotional geführter Konflikt voraus, der fast sechs Jahre lang andauerte. Der Autor dieses Berichts war zeitweise massiven Anfeindungen vor Ort ausgesetzt, indem er an ortsgeschichtliche Ereignisse der NS-Zeit erinnerte, die in der Nachkriegszeit in Vergessenheit geraten oder bewusst verdrängt worden sind. Der von ihm aus Insidersicht geschilderte kontroverse Entscheidungsablauf steht beispielhaft für viele Orte, die aufgrund der zeitgeschichtlichen Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte aufgefordert sind, ihre Erinnerungspolitik und die darum...
Treffer 1 bis 7 von 74
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


"Der Völker verbindenden und dem Frieden dienenden Arbeit des Volksbundes fühle ich mich besonders verbunden"

Bernd Busemann,
Schirmherr des Volksbundes Niedersachsen und Präsident des Niedersächsischen Landtags

vollständiges Grußwort

Aktuelle Ausstellungen

Geschichts- und Erinnerungstafeln in Niedersachsen

Jugendbroschüre

im Social Media

Unser Facebook-Auftritt steht jedem offen. User, die keinen eigenen Account besitzen, können direkt auf unserer Seite alle aktuellen Mitteilungen, Bilder und Veranstaltungen verfolgen. Wenn Sie sich bei Facebook angemeldet haben und Volksbund Niedersachsen mit einem "gefällt mir" markieren, erhalten Sie die neuesten Volksbund Niedersachsen Beiträge automatisch auf Ihrer Pinnwand. Hier können Sie auch selbst Posts verfassen und sich mit anderen Interessierten vernetzen. Gefällt Ihnen ein Beitrag, können Sie uns das schreiben, den Text kommentieren oder mit Ihren Freunden teilen. Und natürlich können Sie uns auch die Meinung sagen, wenn Sie Kritik loswerden wollen. Um Beiträge bei Facebook kommentieren oder sie Freunden empfehlen zu können ("teilen"), ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte geht fair und respektvoll miteinander um beachtet bitte unseren Verhaltenskodex



Links