20. September 2016

„Ermordet und vergessen?!“

Opfer des nationalsozialistischen „Euthanasieprogrammes“ auf dem Frankfurter Hauptfriedhof

Friedhöfe sind Orte der Begegnung, der Stille und der Trauer. Vor allem aber sind sie Orte der Erinnerung. Dies gilt insbesondere für Kriegsgräberstätten. Nur noch an wenigen Kriegsgräbern finden sich Zeichen des individuellen Gedenkens. Vielmehr sind sie Orte der kollektiven Erinnerung und Mahnmale des Friedens. So auch drei Gräberfelder auf dem...

7. September 2016

Erfolgreiche Fortsetzung der Tradition

Benefizkonzerte 2016

Anknüpfend an den großen Erfolg des Benefizkonzertes in Wiesbaden im Jahre 2015 wurde am 7. September 2016 erneut in den Hessischen Landtag eingeladen. Das Kammermusikorchester des Heeresmusikkorps Kassel präsentierte erneut einen musikalischen Höhepunkt zum Auftakt der jährlichen Sammlung des Volksbundes in Hessen. Dies war nicht nur für die...

29. August 2016

Zeit, zurückzuschauen

Erfahrungsbericht von Philipp Knauf, Freiwilliger des Landesverbandes im Zyklus 2015/16

Mit den steigenden Temperaturen und dem Beginn des Sommers, setzt sich langsam aber sicher eine Erkenntnis in meinem Kopf fest: Mein Freiwilligenjahr geht dem Ende zu. Bis zum 31. August werde ich noch beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband Hessen mein Freiwilliges Soziales Jahr im Politischen Leben leisten. Wenige Tage...

12. August 2016

„I wish a world, where the color of your skin doesn’t matter“

Internationale Jugendbegegnung und „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“ pflanzen Bäume auf dem Kasseler Ginkgo-Hain

Seit 2011 gibt es im Kasseler Park Schönfeld den Ginkgo-Hain als Dauerprojekt des Landesverbandes Hessen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. in Kooperation mit der Stadt Kassel. Seit der Pflanzung der ersten 16 Bäume zum Antikriegstag 2011, ist der Hain bis zum Jahr 2014 auf 25 Bäume angewachsen. Am Donnerstag kamen zwei weitere...

10. August 2016

"Actionbound" und Gräberpflege

Teilnehmende der Internationalen Jugendbegegnung erkunden den Kasseler Hauptfriedhof

Die 17 Teilnehmenden und vier Teamer der zurzeit in Kassel stattfindenden Internationalen Jugendbegegnung des Volksbundes beschäftigten sich am Montag mit der Geschichte des Kasseler Hauptfriedhofs. Die aus acht Ländern stammenden jungen Erwachsenen erkundeten dafür vormittags den Friedhof mit Hilfe von Tablets und dem pädagogischen Modul...

9. August 2016

Projekttag „Flucht und Migration“

Teilnehmende der Internationalen Jugendbegegnung Kassel beschäftigen sich mit Jahresthema des Volksbundes

Der Landesverband Hessen organisierte in Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung einen Projekttag für die 17 Teilnehmenden und vier Teamer aus acht verschiedenen Nationen der Internationalen Jugendbegegnung des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., die zurzeit in Kassel stattfindet. Für den Projekttag konnte...
Rechtsextremismus und Rassismus sind aktuell wiederkehrende Phänomene, die nicht nur ostdeutsche Großstädte wie Dresden und Magdeburg betreffen, sondern auch im kleinen hessischen Schlüchtern Spuren hinterlassen haben. Grund genug für 85 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums sich einen Tag lang intensiv...
Treffer 1 bis 7 von 88
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Der Volksbund ist anerkannter Träger der politischen Bildung.

Schirmherr Norbert Kartmann

"Kriegsgräberstätten sind anschauliche Zeugen für die Schrecken der Kriege. Jedes einzelne Grab hilft kommenden Generationen, hinter nackten Statistiken die persönlichen Schicksale der Opfer wahrzunehmen. Besonders bewundernswert finde ich die Jugendarbeit des Volksbundes. Jährlich werden junge Menschen aus verschiedenen Nationen an den Kriegsgräbern zusammen geführt. Sie helfen in internationalen Workcamps in Deutschland und im Ausland bei der Pflege der Gräber. Dies ist eine besonders eindrückliche Form der Friedenserziehung. Gerne unterstütze ich als Schirmherr des Landesverbandes die vielfältige Arbeit des Volksbundes und seiner zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die auch in Zukunft unverzichtbar bleibt. "

Norbert Kartmann,
Präsident des Hessischen Landtages

Teilen |