19. Juli 2018

Die Toten verpflichten die Lebenden

Internationale Jugendbegegnung Hessen endet mit Gedenkveranstaltung im Kloster Arnsburg

„Mortui viventes obligant“ - eingemeißelt in den Gedenkstein im Kapitelsaal des alten Zisterzienserklosters mahnen diese Worte die Besucherinnen und Besucher der Kriegsgräberstätte. Dass die jungen Leute diese Mahnung verinnerlicht haben zeigte sich in der eindrucksvollen Gedenkveranstaltung, die gestern den Abschluss der Internationalen...
Die 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der derzeit in Hessen stattfindenden internationalen Jugendbegegnung bringen Leben auf den Friedhof im Innenhof des alten Zisterzienserklosters. Für viele der jungen Leute ist es der erste Besuch einer Kriegsgräberstätte: In Gedanken versunken laufen sie die Grabreihen entlang, studieren die Namen auf den...

9. Mai 2018

„Du bist und bleibst mein Bruder“

Präsentation der Forschungsergebnisse zur Kriegsgräberstätte Runkel

„Krieg ist rücksichtslos und macht keinen Unterschied zwischen den Menschen“, zu dieser Erkenntnis kamen 22 Schülerinnen und Schüler der Runkeler Johann-Christian-Senckenberg-Schule bereits am Montag vergangener Woche, als sie sich in Vorbereitung auf die gestrige Veranstaltung erstmals mit der Kriegsgräberstätte auseinander setzten. Dass dieser...

22. März 2018

Projekttag zum Ersten Weltkrieg erfolgreich gestartet

Wilhelmsgymnasium Kassel und Ahnatal-Schule Vellmar testen neues Bildungsangebot des Landesverbandes

Pünktlich zum 100-jährigen Ende des Ersten Weltkrieges präsentiert der Landesverband Hessen einen Projekttag für Schülerinnen und Schüler zum Thema Erster Weltkrieg. Dieser kann begleitend zur Ausstellung „14|18 – Mitten in Europa“, aber auch separat von Gruppen gebucht werden.Vergangene Woche wurde das Angebot erstmals am Wilhelmsgymnasium Kassel...

26. Februar 2018

"Widerstand ist es erst dann, wenn es gefährlich wird!"

Eindrücke von der Internationalen Jugendbegegnung des Deutschen Bundestags zum Thema "Widerstand"

80 junge Menschen aus der ganzen Welt, darunter der Freiwillige des Landesverbandes, wurden vom Deutschen Bundestag anlässlich des Tags des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus nach München und Berlin eingeladen. Viele der Jugendlichen engagieren sich in der Antirassismusarbeit oder leisten Freiwilligendienste in Gedenkstätten,...

25. Januar 2018

Erinnerung an Hanns-Heinz Bielefeld

Ehemaliger Vorsitzender verstarb im Alter von 99 Jahren

Der Landesverband Hessen erinnert an seinen ehemaligen Vorsitzenden Hanns-Heinz Bielefeld, der am 17. Januar 2018 im Alter von 99 Jahren verstorben ist. Hanns-Heinz Bielefeld wurde vor 57 Jahren, als Bürgermeister der Stadt Schlitz, Mitglied des Volksbundes. Der damalige Innenminister Heinrich Schneider gewann ihn zunächst für eine ideelle...

17. Januar 2018

Geschichte – mal anders!

Einladung zum deutsch-französischen Comic-Wettbewerb

Früher galten Comics als moralisch bedenklich - heute sind sie als Graphic Novels, die Geschichten mit politischem und historischem Inhalt erzählen, geschätzt. Der Volksbund lädt gemeinsam mit unserem französischen Partner ONACVG zum deutsch-französischen Comic-Wettbewerb ein. Dieser Comic-Wettbewerb genießt in Frankreich eine große Resonanz,...
Treffer 1 bis 7 von 30
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-30 Nächste > Letzte >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Schirmherr Norbert Kartmann

"Kriegsgräberstätten sind anschauliche Zeugen für die Schrecken der Kriege. Jedes einzelne Grab hilft kommenden Generationen, hinter nackten Statistiken die persönlichen Schicksale der Opfer wahrzunehmen. Besonders bewundernswert finde ich die Jugendarbeit des Volksbundes. Jährlich werden junge Menschen aus verschiedenen Nationen an den Kriegsgräbern zusammen geführt. Sie helfen in internationalen Workcamps in Deutschland und im Ausland bei der Pflege der Gräber. Dies ist eine besonders eindrückliche Form der Friedenserziehung. Gerne unterstütze ich als Schirmherr des Landesverbandes die vielfältige Arbeit des Volksbundes und seiner zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die auch in Zukunft unverzichtbar bleibt. "

Norbert Kartmann,
Präsident des Hessischen Landtages

Teilen |