Publikation "Zeichnen gegen das Vergessen"

Erster deutsch-französischer Comic-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler

„Kriegsende. Und dann?“ - das war das Thema des ersten deutsch-französischen Comic-Wettbewerbs, den wir im Jahr 2018 gemeinsam mit unserer französischen Partnerorganisation Office national des anciens combattants et victimes de guerre (ONACVG) durchgeführt haben, dem Jahr des Gedenkens an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren.

Der Schüler-Comic-Wettbewerb ist gelebte und gemeinsame Erinnerungskultur. Junge Deutsche und Franzosen haben an diesem Wettbewerb teilgenommen, der ein besonders lebendiges Zeichen dafür ist, dass die Lehren aus der gemeinsamen Vergangenheit im Bewusstsein beider Völker und besonders bei jungen Menschen lebendig gehalten werden und damit dazu beitragen, den Frieden von heute und morgen aktiv zu gestalten und zu erhalten.

Sie sehen hier eine kleine Auswahl preisgekrönter Arbeiten, die in Hinblick auf Inhalt und künstlerische Umsetzung ein beeindruckendes Bild von Ereignissen und Schicksalen zeichnen. Sie verbinden Familiengeschichte mit dem Geschichtsunterricht.

Der deutsch-französische Comicwettbewerb geht in die zweite Runde.
Vom 1. Februar bis 30. Juni können zum Thema "Den Schrecken überwinden - Wiederaufbau und Neuanfang" Werke in den Kategorien "Einzelbeitrag"
(1 Person) und "Gruppenbeitrag" (4-12 Personen) per Scan an schule@volksbund.de eingereicht werden. Die Adresse für postalische Einsendungen sowie alle weiteren Teilnahmebedingungen finden Sie in ab Seite 50 in der Broschüre "Zeichnen gegen das Vergessen". 

Anzeigen 5 MB Als PDF bestellen

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.