Nachricht
Studienreise zur Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm
8. - 11. Oktober 2018 - Insel Usedom
21. Juni 2018

Kriegsgräberstätten sind außerschulische Lernorte an denen auf besondere Weise interkulturelle Begegnung und Bildung stattfinden kann. 

Während der Fortbildung werden die partizipatorischen, dialogischen und interaktiven Lernmethoden der Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte (JBS) Golm erfahrbar gemacht. Dabei wird anhand praktischer Übungen gezeigt, wie gesellschaftliche und historische Thematiken mit jungen Menschen auf respektvolle Weise diskutiert werden können. 

In einem moderierten Fachaustausch sollen zudem Methoden des selbstbestimmten und forschenden Lernens sowie moderner Menschenrechtspädagogik am historischen Ort Kriegsgräberstätte reflektiert werden. 

Mehr erfahren Sie in unserem Flyer.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und betreibt als einziger Kriegsgräberdienst der Welt eigene Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten.

Die im März 2005 eröffnete JBS Golm liegt am Stettiner Haff, im Fischerdorf Kamminke, im Süden der Insel Usedom. Sie ist ganzjährig geöffnet, um unterschiedliche Jugend- und  Erwachsenengruppen zu empfangen. Mehrfach wurde die JBS Golm bereits mit 4 Sternen vom Qualitätsmanagement für Kinder- und Jugendreisen (QMJ) ausgezeichnet.