Nachricht
Volksbund zeigt Präsenz auf der Internationalen Musikparade in Dortmund
Reservisten sammelten am Rande der Veranstaltung über 1.000 Euro
28. März 2019
  • Arnsberg

Dortmund. Wie in den vergangenen Jahren gastierte die Internationale Musikparade auch im Jubiläumsjahr des Volksbundes wieder in der Westfalenhalle Dortmund. Neben einer beeindruckenden Show hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit sich am Rande der Veranstaltung über die vielfältige Friedensarbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. im In- und Ausland zu informieren. Hierzu standen ihnen Dirk Holtsträter (Reservistenbeauftragter des Vereins in NRW) und Jens Effkemann (Regionalgeschäftsführer) Rede und Antwort.

Neben der interessierten Öffentlichkeit begrüßten die beiden Mitarbeiter des Volksbundes in Dortmund aber auch knapp 25 Sammler von einigen Reservistenkameradschaften aus dem Bezirksverband Arnsberg. Sie sammelten in der Pause und nach der Musikshow sehr engagiert für die Arbeit des Volksbundes. Dirk Holtsträter sprach den Sammlern nach der Veranstaltung folgerichtig die "höchste Anerkennung" aus. "Mit Ihrem Einsatz haben Sie zum Erhalt der Mahnmale und unserer internationalen Jugendarbeit beigetragen und leisteten somit einen nicht unerheblichen Anteil für unsere Friedensarbeit." so bedankte sich der Reservistenbeauftragte im Anschluss an die Veranstaltung für das Engagement der Kameraden.

Bei der Sammlung konnten exakt 1.093,25 Euro erzielt werden.