Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil

Das Geheimnis des Umbetters

ZDF-Krimi über einen ganz besonderen Beruf

Umbetter. Das ist ein exotischer Beruf, den es mutmaßlich nur beim Volksbund gibt. Mehr als 20 Umbetter arbeiten im Team von Thomas Schock, überwiegend im Ausland. Ihr Auftrag: das Finden und Bergen von Kriegstoten – meist aus den Weltkriegen. Nun hat das ZDF den Umbetter für sich entdeckt: Im aktuellen Fall (Staffel 19, Folge 16) der SOKO Wismar sind Kommissar Jan Reuter und seine Fahnder mit einem rätselhaften Tod befasst.


Enno Kämpfer arbeitet ehrenamtlich als Umbetter für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Als er auf der Insel Poel gräbt, reißt ihn eine Explosion aus dem Leben. War es mehr als nur ein folgenschwerer Unfall? 
 

Nah an der Wirklichkeit

Auch wenn den Ermittlern der Name „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ nicht immer unfallfrei über die Lippen kommt – der Fall ist nahe an der Wirklichkeit, auch wenn Thomas Schock und seine Mitarbeiter heute nicht bloß graben und exhumieren, sondern die Flächen zuvor in vielen Fällen mit Bodenradar untersuchen.

Dennoch kann Schock von tödlichen Unfällen berichten: „In der Nachkriegszeit sind zwei Umbetter auf eine Mine gefahren und gestorben. Und vergangenes Jahr konnten junge Kollegen in Wolgograd wegen gefährlicher Munition im Boden nicht mehr weiterarbeiten. Immer wieder müssen Arbeiten wegen Munitionsbelastung – wie 2021 bei Craonne in Frankreich – unterbrochen werden, bis die Kampfmittelräumer die Flächen wieder freigeben.“
 

2022 mehr als 12.000 Tote

Noch im vergangenen Jahr konnten die Umbetter des Volksbundes mehr als 12.000 Tote des Ersten und Zweiten Weltkrieges bergen – überwiegend im Osten, vor allem in Polen und im Baltikum.

Aber auch in Deutschland, Frankreich und anderen Ländern werden immer noch Überreste von Menschen gefunden, deren Schicksale nach Jahrzehnten geklärt werden können. Angehörige erhalten dann endlich letzte Gewissheit. 
 

In der Mediathek

Der Fall „Der Umbetter“ lief am Mittwoch, 18. Januar, im ZDF und kann jederzeit in der Mediathek angesehen werden: www.zdf.de/serien/soko-wismar/der-umbetter-100.html
 

„Knochensucher“ im Gespräch

Mehr zum Beruf des Umbetters beim Volksbund:
„Knochensucher“ im Gespräch: Thomas Schock in Interviews

Jüngste Beispiele für Exhumierungen:
Notausbettung auf der Krim
Zwischen zivilen Gräbern: Exhumieren auf engstem Raum
 

Der Volksbund ist ...

... ein gemeinnütziger, 104 Jahre alter Verein, der seine Arbeit vor allem aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert.

 

Harald John Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung