Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil

Die Premiere im Wohnzimmer: Musik für den Frieden

Volksbund setzt mit Streaming-Konzert ein Zeichen am internationalen Weltfriedenstag

Die Vorbereitungen für das erste Volksbund-Wohnzimmer-Konzert laufen auf Hochtouren. Heute ab 18 Uhr startet die exklusive Premiere: Musik für den Frieden.  


 

Aus einer spontanen Idee, die auch im Zusammenhang mit dem Friedenslauf 2021 entstanden ist, wurde Wirklichkeit und echte Musik. Unterstützt wurde der Volksbund vom Musikkorps der Bundeswehr bei der Planung und Umsetzung mit großem Engagement. Musikstücke vom Trompetensolo „Der gute Kamerad“ über „You Raise Me Up“ mit Sängerin bis hin zu „Amazing Grace“ mit Dudelsack stehen im Mittelpunkt. Alle Mitwirkenden hatten große Freude bei diesem einzigartigen Konzert nach der langen Pause auf der Bühne zu stehen. Und genau das macht so ein Projekt am Ende noch erfolgreicher: Musik gemeinsam für den Frieden zu spielen.
 

Ein langer Drehtag für den Frieden

55 Musikinnen und Musiker, 14 Spielleute, 2 LKW voller Lichttechnik und Instrumente, 6 Kameramänner und 4 Tontechniker standen mit 15 ausgewählten Stücken am langen Drehtag von 8 bis 17 Uhr für den Frieden bereit. In jeweils nur 25 Minuten ist das ganze Bundeswehr-Equipment in den Tour-Bus ein- und ausgepackt.

Die Audio- und Videoaufnahmen sind nun im Kasten. Dieses Jahr war ein besonderes für Andreas Bachmann (Musikkorps der Bundeswehr): „Die Pandemie bedingte „Ausnahmesituation“ eines Konzertes ohne Publikum haben wir heute genutzt und das Orchester in den eigentlichen Publikumsbereich des Saales verlegt. Dies ermöglichte uns eine visuell deutlich interessantere Kulisse sowie verschiedene über das Konzert verteilte Überraschungen, die wir in einem normalen Konzert leider aus Platz- und Brandschutzgründen nicht hätten einbauen können. Ich danke allen Beteiligten, die mit einer detaillierten und gründlichen Vorbereitung dieses Projekt ermöglicht haben, das Publikum kann einen emotionalen Abend voller musikalischer Highlights erwarten.“ 

Für ihn beginnt die Arbeit jetzt erst richtig. Der ganze Drehtag muss noch geschnitten und bearbeitet werden: eine richtig professionelle Filmproduktion. Mehr wird aber an dieser Stelle nicht verraten. Schalten Sie sich einfach am Weltfriedenstag (21.9.) über Facebook oder die Website ein. 

Laufen für den Frieden

Mehr als 60 Teilnehmende, fast 1.000 Kilometer und rund 1.500 Euro Spenden sind bis heute über die Website des Volksbundes für den 1. Friedenslauf rund um den Weltfriedenstag zusammengekommen.  Der Startschuss für den Spendenlauf fiel am 1. September, dem so genannten Antikriegstag. Enden wird der Lauf mit einer Streaming-Konzert-Premiere am 21.9.2021, dem internationalen Weltfriedenstag. 

Das Wohnzimmerkonzert

Auf Facebook, auf YouTube (Volksbund TV) und der Website des Volksbundes unter www.volksbund.de/friedenslauf wird das exklusive Wohnzimmerkonzert mit Musik für den Frieden am 21. September um 18 Uhr zu sehen sein.  

Genießen Sie das Konzert vom Sofa aus und schalten Sie den Computer oder das Mobiltelefon ein. Vorhang auf: für Musik für den Frieden. Wir freuen uns über viele Zuschauerinnen und Zuschauer und über den ein oder anderen Applaus in Form von Spenden. Danke für Ihre Unterstützung! 

Musik-Tipp:

Es wird auch eine CD mit Musik für den Frieden geben. Haben Sie Interesse? Schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort „CD für den Frieden“ an: Bestellungen@volksbund.de

Vier Fragen an Christoph Scheibling (Musikkorps der Bundeswehr): 


Wieso unterstützen Sie den Volksbund bei dieser besonderen Idee? 

Das Musikkorps der Bundeswehr fühlt sich dem Volksbund sehr verbunden. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit und auch ein innerer Wunsch, seine Arbeit zu unterstützen.  


Sind Sie Mitglied im Volksbund? 

Ich werde Mitglied, das ist eigentlich längst überfällig. Meine Verbindung zum Volksbund war bisher auf die dienstlichen Belange beschränkt, die mich jedoch immer sehr erfüllt und berührt haben.  


Haben Sie eine Verbindung bzw. einen Angehörigen im Krieg verloren?  

Mein Großvater diente u. a. in Stalingrad und war dort auch lange in Gefangenschaft. Er vermochte erst sehr spät in seinem Leben hierüber zu sprechen, seine Erinnerungen daran und an die schwierige Herausforderung Gewissheit über das Schicksal seiner Kameraden zu erlangen, sind mir jedoch noch heute in eindrücklicher Erinnerung. Mein Onkel war in der Bundeswehr Offizier der Luftwaffe und verstarb sehr jung in Ausübung seines Dienstes.    


Was sind die aktuellen Herausforderungen für Ihre Arbeit gerade?  

Zunächst einmal freuen wir uns über das Großprojekt "Musik für den Frieden" und hoffen auf größtmögliche Resonanz und Werbung für den Volksbund.  Darüber hinaus bereiten wir sämtliche Konzertauftritte für den Herbst vor, die in insgesamt acht verschiedenen Bundesländern stattfinden werden.  Im November gastieren wir mit drei Konzerten an zwei Tagen in der Hamburger Elbphilharmonie, ein großartiges Benefizprojekt der Stiftung von Johannes B. Kerner und eine besondere Ehre für uns als Orchester. 

 

Text: Christina Rudolph

🍪 Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Statistik-Cookies

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Externe Inlineframes

Inlineframes werden verwendet, um externe Seiten einzubinden sowie deren Darstellung zu gewährleisten.