Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil

Auch Vererben will gelernt sein

Vorsorge-TV am 23. September zum Thema: "Testament für Singles und Patchworkfamilien"

Es waren Mitglieder und Förderer, die das Thema Erbrecht aufs Tapet gebracht haben ­ ihren Bitten ist der Volksbund nachgekommen und informiert seit 25 Jahren mit Broschüren und Vorträgen. Neu ist die vielfach und hochgelobte Online-Vortragsreihe Vorsorge-TV. Am 23. September geht es um die größten Fehler bei der Testamentsgestaltung.

Der eine hat sein Leben lang gearbeitet, keine Kinder und möchte die Früchte seines Lebenswerks sinnstiftend einsetzen. Die andere war vielleicht mit dem Volksbund auf Reisen und schätzt dessen Engagement für Gedenkkultur und Jugendarbeit. Und wieder andere kennen den Volksbund, weil er einen vermissten Angehörigen gefunden und im Ausland würdig bestattet hat.

Drei gute Gründe, die Mitglieder und Förderer bewegen, den Volksbund im Testament mit einem Vermächtnis zu bedenken oder ihn als Erbe einzusetzen, wie Dirk-Bodo Nagel aus jahrzehntelanger Erfahrung weiß. Der 60-Jährige ist für Erbschaftsinformation zuständig.
 

Hürden aus dem Weg geräumt

Mit dem langjährigem Kooperationspartner Alexander Braun, Rechtsanwalt und Gründer der Kanzlei Braun & Kollegen in München, hat der Volksbund einen neuen Weg eingeschlagen: Für sein digitales und kostenfreies Informationsangebot gibt es vielstimmiges Lob. Drei Schwerpunkte sind gesetzt: Erben & Vererben,  Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

„Wir schieben das schon seit vielen Jahren vor uns her. Dieser Vortrag hat es uns ermöglicht, direkt am nächsten Tag die Verfügungen zu erstellen und es war dann einfach getan. Vielen, vielen Dank!“ So und ähnlich sind etliche Rückmeldungen, die der Volksbund und die Kanzlei nach jedem Vortrag bekommen.
 

Gravierende Folgen

Mit „Erben & Vererben – die größten Fehler, die besten Tipps“ steht jetzt erneut ein sehr komplexes Thema an. Es geht um das Zusammenspiel von Testament und Schenkungen zur Lebzeit, um Pflichtteilsrechte und Erbschaftssteuer.

„Wenn klar wird, wie grundlegend die Fehler sind, die auch in einfachsten Familienkonstellationen nahezu immer gemacht werden, und wie gravierend deren Auswirkungen sind, handelt jeder, dem seine Familie etwas bedeutet“, sagt Alexander Braun. Viele glaubten, ein Testament sei in ihrem Fall nicht nötig. Aber: „Streit kann dort entstehen, wo die Dinge nicht oder nicht vollständig geregelt sind. Was es im individuellen Fall zu regeln gibt, kann ein Laie nicht wissen. Wie sollte er auch?“
 

Für ganz „normale“ Familien

Der Vortrag zeigt anhand einfacher Fallbeispiele auf, wo die größten Probleme im gesetzlichen Erbrecht liegen, warum es so wichtig ist, ein Testament zu machen, wie das geht und was alles geregelt sein muss – und zwar gerade dann, wenn es sich um „normale“ Vermögen und um „normale“ Familien handelt.

 

Nächster Termin:
23. September 2021

Thema: „Testament für Singles und Patchworkfamilien“

zur Anmeldung

Kanzlei Braun & Kollegen
Tel.: 089 212669-0
E-Mail: erbinfo@braun-kollegen.de
Web: www.braun-kollegen.de

Volksbund
Tel.: 0561 7009-333
E-Mail: erbinfo@volksbund.de
Web: www.gutvorgesorgt.info

Bequem zu Hause, ohne Maske

Besonders schätzen die Zuschauer der ersten Vorträge die Professionalität auf mehreren Feldern, allen voran die klare, gut verständliche Erklärung des Vortragsprofis selbst bei komplexen Zusammenhängen. Lob gibt es auch für hohe Qualität in Bild, Ton und Präsentation und für die Möglichkeit, Fragen zu stellen.„Unsere Zuschauer sitzen bequem zu Hause und können sich auf den Vortrag konzentrieren. Ohne Maske, ohne Anfahrt. Für viele Menschen genau das, was ihnen seit Beginn der Pandemie gefehlt hat“, sagt Alexander Braun, der sich vor mehr als 20 Jahren auf Vorsorge- und Erbrecht spezialisiert hat. Der Online-Vortrag beginnt jeden Donnerstag um 18.30 Uhr.

Teilnehmen ist ganz einfach

Der Einstieg ist so leicht wie möglich gemacht: E-Mail-Adresse und ein internetfähiges Endgerät – mehr ist nicht notwendig. Das kann ein PC, Laptop, Tablet, Smartphone oder auch der Fernseher mit Internetzugang sein. Anmeldungen zu den einzelnen Terminen laufen über www.gutvorgesorgt.info.

Weil ein Extra-Tool eingerichtet wurde für die Vorträge im Live-Stream, sind Fragen jederzeit möglich – im Chat und telefonisch. Und noch etwas ist wichtig: „Rückmeldungen helfen uns, die künftigen Themen passgenau auf die Interessenten zuzuschneiden“, sagt Fachanwältin Monika Slepicka, die die Vortragsreihe gemeinsam mit Alexander Braun gestaltet.

Den Beitrag zum Start finden Sie hier.
 

Die nächsten Themen und Termine:

23.9.: Testament für Singles und Patchwork-Familien

30.9.: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
 

Einen kleinen Einblick in die Vortragsreihe online gibt es auf YouTube:

🍪 Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Statistik-Cookies

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Externe Inlineframes

Inlineframes werden verwendet, um externe Seiten einzubinden sowie deren Darstellung zu gewährleisten.