Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil
Gräbersuche Mitglied werden Jetzt spenden Spenden

Vorsorge-TV: Wichtige Themen, die alle angehen

Wie kostenfreie Volksbund-Vorträge zu Patientenverfügung, Vorsorge-Vollmacht und Testament im konkreten Fall geholfen haben

„Das Testament taugt so nicht”, war die Erkenntnis nach dem Vortrag. Es wäre zu Lasten des schwerbehinderten Bruders gegangen. Jetzt ist alles gut geregelt – dank Vorsorge-TV, den kostenlosen Online-Vorträgen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.. Die nächsten freien Plätze gibt es beim Vortrag am 29. Februar: „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung: einfach erklärt und so wichtig!(jetzt anmelden).


Der Vortrag am 15. Februar zur Immobilie im Erbfall und beim Schenken ist schon ausgebucht – und das, obwohl sich jetzt 400 statt bisher 200 Interessierte anmelden können.

Partner des jungen Formats mit inzwischen mehreren Tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist Rechtsanwalt Alexander Braun aus München. „Sehr strukturiert, sehr informativ, sehr kurzweilig”, beschreibt Marei Herwig die Vorträge. Das wichtigste Thema für sie: die Erbinformation.
 

Erst Vortrag, dann Beratung

Da erfuhr die 65-Jährige, dass das Testament ihres Vaters nicht ausreicht, um den schwerbehinderten Bruder gut abzusichern. Sie nutzte im Anschluss an den Vortrag ein einstündiges Beratungsgespräch. Das Ergebnis: „Mit 102 Jahren hat mein Vater das Testament noch geändert.”

Inzwischen ist der Vater gestorben. „Jetzt wird das Geld für meinen Bruder von einem Testamentsvollstrecker verwaltet und kann langfristig für ihn eingesetzt werden – zum Beispiel, wenn er einen neuen Rollstuhl braucht oder Betreuung im Alltag. Das war mir sehr wichtig und wäre ohne die Änderung nicht möglich gewesen”, sagt Marei Herwig.
 

„Themen gehen auch Jüngere an”

Sie hat inzwischen Vorträge zu fast allen Themen gesehen, eine Vorsorgevollmacht mit erweitertem Wissen neu aufgesetzt und eine Patientenverfügung ausgefüllt. Auch ein Testament ist geschrieben. „Das sind alles wichtige Themen, die auch jüngere Leute angehen” – dass sie das Format weiterempfiehlt, ist für sie selbstverständlich. „Das sind umfassende Informationen auf sehr gute Art rübergebracht.”

Das Online-Format mit dem langjährigen Partner und spezialisierten Rechtsanwalt Alexander Braun von der Kanzlei BRAUN & KOLLEGEN in München war 2021 während der Corona-Pandemie an den Start gegangen. „Die Resonanz ist ohne Ausnahme positiv”, sagt der Anwalt.

Teilnehmen ist ganz einfach

Hunderte von Teilnehmern haben sich seit dem Start per Mail oder per Post bedankt. Wir freuen uns sehr zu sehen, dass wir so vielen Familien so unkompliziert helfen können", betont Alexander Braun. Neben guter Verständlichkeit schätzt das Publikum die Möglichkeit, während des Vortrags Fragen stellen und Informationen sofort umzusetzen zu können. Ein Beratungsgespräch im Anschluss bietet die Münchner Kanzlei auch per Video oder am Telefon an.

Für die Anmeldung ist nicht mehr nötig als eine Mail-Adresse. Und fürs Dabeisein braucht es nichts weiter als ein internetfähiges Endgerät – ob PC, Tablet oder Handy. Teilnehmen könnte also kaum leichter sein. In der Regel beginnen die einstündigen Vorträge donnerstags um 18.30 Uhr.
 

Termine, Themen, Anmeldung ...

... finden Sie hier: www.gutvorgesorgt.info

„Macht Euren Angehörigen das Leben leichter”, sagt Sandra Kramer – lesen Sie mehr in „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: „Beides mega-wichtig!“
 

Ein Volksbund-Angebot – warum?

Mitglieder haben den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge vor etlichen Jahren gebeten, über Testament und Vorsorge zu informieren. Über viele Jahre hinweg übernahmen das Rechtsanwältinnen und -anwälte bundesweit mit Präsenzvorträgen – bis die Corona-Pandemie diese Angebote stoppte. Inzwischen gibt es sie wieder. Für beide Formate, online und in Präsenz, ist der Volksbund auf Unterstützung angewiesen. Der gemeinnützige Verein finanziert seine Arbeit überwiegend aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Danke, dass Sie uns helfen!

zur Startseite