Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil

Bildungsmesse „didacta“: großes Interesse am Volksbund-Stand

Mit dem Koffer zum „Branchentreff“ – Team nutzt alle Möglichkeiten zur Präsentation

Vielleicht ist es in diesen Zeiten das Motto „Gemeinsam für den Frieden“, das für besonders großes Interesse am Volksbund-Stand sorgt. Noch bis Samstag steht er auf der „didacta“ in Köln. Es ist die größte Bildungsmesse für Lehrkräfte aller Bereiche in Europa und die wichtigste Veranstaltung für Weiterbildungen. Der Volksbund trägt dabei auch einen Koffer ins Rampenlicht.
 

Am zweiten Tag der Messe ist der Volksbund beim „Branchentreff Außerschulische Lernorte“ dabei – genau das richtige Feld, um seine Arbeit vorzustellen. Vor allem für Schulen ist der „Volksbundkoffer“ konzipiert. Inhalt unter anderem: das Foto einer Kriegsgräberstätte, eine Bürste, eine Erkennungsmarke, ein Workcamp-T-Shirt. Beim „Branchentreff“ gehört das alles zu einer 15-minütigen Präsentation. Jana Moers, Bildungsreferentin vom Landesverband Nordrhein-Westfalen, stellt Koffer und Volksbund-Arbeit vor.

Sylke Diedrichs vom Fachbereich Schulen und Hochschulen organisiert seit vielen Jahren die Volksbund-Teilnahme auf dieser Messe und ist sehr positiv überrascht von der großen Resonanz. Denn: In mehreren Bundesländern sind gerade Pfingstferien und es sind weniger Aussteller da als sonst.
 

Historisch-politische Bildung als Magnet

Das Publikum am Stand ist bunt gemischt: Vor allem junge Lehrerinnen und Lehrer interessieren sich für historisch-politische Bildung. Die vier Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten stoßen allgemein auf großes Interesse und auch die pädagogischen Handreichungen sind gefragt. Nicht zuletzt geht es immer wieder um Kontakte zu Bildungsreferenten, die der Volksbund über seine Landesverbände bundesweit einsetzt.

Das Team zeigt Erklärfilme und informiert gezielt über aktuelle Angebote und Projekte des Volksbundes. Workcamps, der Comic-Wettbewerb und der Friedenslauf sind Beispiele. „Manche haben noch nie von uns gehört, andere kennen den Volksbund schon lange, wissen aber nicht, dass wir Jugend- und Bildungsarbeit machen“, sagt Dr. Vasco Kretschmann. Er leitet den Fachbereich Friedenspädagogisches Arbeiten an Schulen und Hochschulen. Sein Dank gilt auch dem Landesverband Nordrhein-Westfalen, der das Team auf der Messe verstärkt.
 

Kultusminister besucht den Stand

Ein schönes Beispiel für die gute Zusammenarbeit auf Landesebene war der Besuch von Grant Hendrik Tonne am Dienstag, dem ersten Tag, am Volksbund-Stand. Der niedersächsische Kultusminister ist Landesvorsitzender des Volksbundes in Niedersachsen. Ihm dankte Kretschmann auch dafür, dass Niedersachsen als einziges Bundesland zwei Lehrkräfte freistellt, die dem Volksbund als Bildungsreferenten zur Verfügung stehen. „Das verschafft uns einen wertvollen Einblick aus Lehrersicht“, sagt Vasco Kretschmann. Einen Bericht dazu gibt es in der Arbeitsbilanz 2021 (S. 18/19).

Die „didacta“ hatte wegen der Pandemie zuletzt nur digital stattgefunden. Übrig geblieben ist die Möglichkeit, Material online auf der Webseite der Messe zur Verfügung zu stellen – auch diese Chance hat das Volksbund-Team genutzt.
 

Hintergrund

Der „Volksbundkoffer“: Er  ist ein guter Einstieg für schulische Projekte: Anhand von Objekten, Dokumenten und Fotos erfahren die Jugendlichen mehr über den gemeinnützigen, 103 Jahre alten Verein und seine Aufgaben als Akteur der Erinnerungskultur. Vor allem aber werden sie animiert, sich aktiv an ihrem Wohnort für Frieden und Gedenken einzusetzen. Beispiele sind Workcamps und das Namensziegel-Projekt. Im Fokus steht immer das Kriegsgrab. Es bietet die Chance, sich anhand lokaler Geschichte(n) mit schwierigen und umfangreichen Themen auseinanderzusetzen und das eigene Handeln zu reflektieren.

Die „didacta“: Bis zum 11. Juni sind die Tore der „didacta“ noch geöffnet. 2019 waren mehr als 900 Aussteller aus 53 Ländern dabei und informierten über vorschulische Erziehung und Grundschule, Schule und Hochschule, neue Technologien, berufliche Bildung und Qualifizierung, Ministerien, Institutionen, Organisationen. Der Volksbund ist mit einem Team aus der Bundesgeschäftsstelle und dem Landesverband Nordrhein-Westfalen in Halle 7.1 (Stand A113) präsent.
 

Mehr lesen Sie ...

... hier über Angebot und Projekte der Jugend- und Bildungsarbeit:

Comic-Wettbewerb: Eine Schule räumt ab

Namensziegel gegen das Vergessen

alle Projekte der Workcamp-Saison 2022

Pädagogische Handreichungen und weiteres Material für den Unterricht finden Sie in der Mediathek.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung