Workcamps

Gemeinsam für den Frieden - Together for peace! - Internationale Jugendbegegnung Golm/Usedom
Deutschland
de

Bei dieser Jugendbegegnung verbringen wir in einer internationalen Gruppe zehn Tage in der Jugendbegegnungsstätte Golm auf Usedom und fahren anschließend für zwei Tage nach Berlin.

Frieden geht uns alle an, und nur mit vereinten Kräften können wir ihn erreichen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden!" wollen wir uns in diesem Camp mit Fragen zu Menschenrechten, Gleichberechtigung und politischer Teilhabe befassen. Dabei setzen wir uns mit Verfolgung und Diskriminierung zur Zeit des Nationalsozialismus und heute auseinander. Wir diskutieren, wie wir uns in unserem Alltag für Gleichberechtigung und Toleranz einsetzen können, und welche Vision wir von der Zukunft haben. Wir entdecken unsere Möglichkeiten, uns aktiv für unsere Werte einzusetzen und politisch gehört zu werden.

Auf Usedom sind wir entlang der deutsch-polnischen Grenze und an der Ostsee unterwegs. In Berlin besuchen wir verschiedene Gedenkorte, die für die Einschränkung von Menschenrechten stehen.

Ebenso wichtig sind der kulturelle Austausch und die gegenseitige Verständigung während unserer Begegnung. Schließlich haben wir es hier mit verschiedenen Sprachen und Kulturen zu tun! Wir erkunden die Insel Usedom per Fahrrad, gehen in der Ostsee baden, schnuppern Großstadtluft in Berlin und haben gemeinsam viel Spaß!

Campsprache ist Englisch.

Aufgrund der Geländebeschaffenheit in der JBS Golm ist die Begegnung nicht für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet.

With participants from many different countries we will spend ten exciting days in the Center for Youth Exchange Golm on the island Usedom. Afterwards we will travel to Berlin for two more days.

Peace concerns everyone of us - and we can only achieve it together - together for peace! During the camp, we will learn more about human rights, equality and political participation. We will deal with discrimination and persecution during the Nazi regime and also today. We will discuss with our group how we can take action against intolerance and inequality in our everyday lives. Together, we will discover our vision for the future and seek for possibilities to stand up for our values and to be heard. On Usedom we will discover the border region of Poland and Germany. In Berlin we will visit several memorials that symbolize human rights violations.

Intercultural exchange and mutual understanding are important parts of our camp as well. At least we meet different languages and cultures here! We will discover the island by bike, swim in the Baltic sea, get a taste of the metropolis Berlin and have lots of fun together!

Camp language is English.

Die Veranstaltung im Überblick
Termin
11.07.2019 - 22.07.2019
Teilnehmeranzahl
18 bis 20 Teilnehmer
Alter der Teilnehmer
16 bis 20 Jahre
Vorbereitungstreffen
Regionale Vorbereitungstreffen (für Erstteilnehmer/innen empfohlen).
Reiseroute
Individuelle An-/Abreise nach/von Berlin. Gemeinsame An- und Abreise ab Berlin mit dem Reisebus nach Kamminke und zurück. Individual journey to/from Berlin. Common transport between Berlin and Kamminke. Genaue Infos zu Abfahrtszeit und -Ort werden nach Anmeldeschluss mitgeteilt.
Unterbringung
Gruppenunterkunft mit Mehrbettzimmern mit eigenem Bad und Vollverpflegung.
Teilnahmebetrag
150,00 €
Pass/Visum
gültiger Personalausweis oder Reisepass
Gesundheitsbestimmungen
Keine bekannt. Impfung gegen Tetanus und FSME (Zecken) empfohlen. / Nothing required. Innoculation against Tetanus and TBE recommended.
Anmeldung bis
31.05.2019
Ausgebucht
Kontakt
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Bundesgeschäftsstelle, Abt. Gedenkkultur und Bildung
Kompetenzcenter Internationale Jugendbegegnungen
Werner-Hilpert-Straße 2
D-34117 Kassel
Tel.:+49 (0) 561-7009-184
Fax: +49 (0) 561-7009-295
Pixel Display-Kampagne